Buchweizenpfannkuchen-Torte

Buchweizenpfannkuchen-Torte

K1600_DSC_0699.1

Buchweizenpfannkuchen-Torte

Ihr habt Lust auf so richtig leckere Pfannkuchen, findet aber “normale”
Pfannkuchen zu langweilig? -Dann probiert doch mal die glutenfreie
Buchweizenpfannkuchen-Torte. Der Geschmack des Buchweizen ist
zunächst etwas gewöhnungsbedürftig aber schon nach wenigen Bissen hat
man sich daran gewöhnt! Heute kommt das Rezept etwas später als sonst,
da ich spontan übers Wochenende verreist war und erst heute morgen
dazu kam euch das leckere Rezept zu knipsen! Viel Spaß damit!!

Rezept:
150g Buchweizenmehl
30g Reismehl
3 Eier
230ml Milch
8EL Zucker
1Prise Salz

1Dose Mangos
1Dose Mandarinen
1-2EL Nutella

K1600_DSC_0661.1

Für den Pfannkuchenteig verrührt ihr die Mehle, die Eier, Milch, Zucker
und Salz zu einem glatten Teig. Den gut verrührten Teig stellt ihr für etwa
eine halbe Stunde kalt. Während dieser Zeit könnt ihr auch schon ratz fatz
beide Füllungen zubereiten. Dazu erhitzt ihr die 1-2 Esslöffel Nutella in
einem Wasserbad. Für die Mango-Mandarinen-Füllung pürriert ihr die
Mangos (alle bis auf eine, die dann als Deko verwendet wird) und die
Mandarinen (wieder ein paar für die Deko, oder zum Naschen
zurücklegen) mit 3 Esslöffeln Saft von den Mangos und 2 Esslöffeln Saft
von den Mandarinen. Da die Torte aus mehreren Schichten Pfannkuchen
besteht, nehmt ihr am besten eine Tortenform zur Hand, in die ihr alles
schön stapeln könnt. Ich habe sie mir neben die Pfanne gelegt um die
Größe der Pfannkuchen etwas abschätzen zu können. Für schöne
Pfannkuchen erhitzt ihr etwas Öl in einer beschichteten Pfanne und füllt
etwas Teig rein (die Pfanne sollte wirklich heiß sein). Dann lasst ihr ihn
etwas braun werden und wendet ihn. Ist er auch auf der unteren Seite
goldig, könnt ihr ihn auf ein Teller mit einem Papier Küchenrolle legen
. Habt ihr alle Pfannkuchen gemacht könnt ihr auch schon alles in die
Form schichten. Zuerst beginnt ihr mit einem Pfannkuchen als Boden.

K1600_DSC_0707.1
Auf den Ersten streicht ihr gleichmäßig das Nutella, dann kommt ein zweiter
Pfannkuchen und auf den kommt das Püree. Das macht ihr solange bis
alle Pfannkuchen verbraucht habt. Einfach für eine halbe Stunde kalt
stellen, mit den übrigen Mangos und Mandarinen dekorieren,
gegebenenfalls das Püree und das Nutella noch in extra Schüsseln dazu
stellen, für alle denen es noch nicht genug ist und genießen!!

Sarahlicious

K1600_DSC_0721.1

K1600_DSC_0757.1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.