DIe Chocolate-Cheesecake-Torte ist ein Mix aus fluffigem Schokoladenboden und einer cremigen Käsekuchenfüllung. Und dazu noch von einer leckeren Schokoladencreme umhüllt.

Chocolate Cheesecake Torte

K1024_DSC_0492.1

Chocolate Cheesecake Torte

So eine Torte mit Cheesecake als Füllung anstatt einer Creme stand schon soo lange
auf meiner Liste. Als meine Schwester mir dann sagte, dass ich die Kuchen für ihren
Geburtstag backen darf, war es endlich so weit und ich durfte eine Chocolate
Cheescake Torte backen! Außerdem wurde ich vor einiger Zeit gefragt ob ich den
*Kuchenstecker testen will. Natürlich wollte ich das, denn ich liebe Torten und suche
immer nach neuen Ideen um eine Torte aufzuhübschen. Das Design durfte ich selbst
wählen und nachdem er nun schon lange Zeit bei mir daheim rumliegt und nur auf
den perfekten Moment wartete um benutzt zu werden, habe ich die Chance ergriffen
und mit ihm meine Chocolate Cheesecake Torte aufgehübscht! Den Spruch habe ich
selbst ausgesucht, weil wir alle totale Minion-Fans sind! Und die Farbe, naja, ich
glaube dazu muss ich nicht allzu viel sagen!

K1024_DSC_0585.1

Rezept (für eine 17Ø Form):
Für den Schokoboden:

5 Eier
1 Prise Salz
100g weiche Butter (Margarine)
9
0g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Puddingpulver (Schokolade)
80g Speisestärke (Ich habe ALDI-Maisstärke verwendet)
1 Päckchen Backpulver
120ml Milch
3
EL Kakao
Für die Käsekuchenfüllung:
3 Eier
1 Prise Salz
60g Butter
100g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
250g Mascarpone
375g Quark

Für die Creme:
500g Mascarpone
400g Sahne
6 EL Zucker
Kakao

K1024_DSC_0481.1

K1024_DSC_0484.1

K1024_DSC_0487.1

Für den Schokoladenboden trennt ihr zunächst die Eier, und schlagt das Eiweiß mit
einer Prise Salz steif. Das Eigelb verrührt ihr für etwa fünf Minuten mit dem Zucker,

Vanillezucker und der Butter und gebt dann die restlichen Zutaten für den Boden
hinzu und verrührt alles wieder für etwa fünf Minuten. Das Eiweiß heben ihr nun
vorsichtig unter, dann den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben und
im vorgeheizten Ofen bei 170°C circa 25 Minuten backen.
Für den Käsekuchen trennt ihr die Eier und schlagt das Eiweiß mit einer Prise Salz
steif. Das Eigelb schlagt ihr mit der Butter, dem Zucker und Vanillezucker cremig
und gebt dann den Quark und die Mascarpone hinzu. Zum Schluss hebt ihr das
Eiweiß unter und backt ihn für etwa 50 Minuten bei 150°C Umluft. (der Käsekuchen
sollte oben braun sein)

Für die Creme schlagt ihr die Sahne steif und rührt die Mascarpone, den Zucker
und den Kakao unter. Die Creme am besten mit Zucker abschmecken wie es euch
passt und auch Kakao je nach dem wie dunkel ihr die Creme wollt, dazu geben!

Nun nur noch den Schokoboden in der Mitte durchschneiden, den Käsekuchen
mit etwas Creme innen drin befestigen und noch mit der restlichen Creme verzieren.

Zum Schluss hat der Kuchenstecker noch seinen Platz bekommen!
Vielen lieben Dank, dass ihr den Kuchenstecker gestellt habt!! Mit so Mädchenkram
kann man mich wirklich gut überzeugen und ich finde es wertet die Torte einfach
auf 🙂
Daumen hoch dafür!

Die Torte ist mir leider während der Fahrt etwas verunglückt, deshalb musste ich
sie bei meiner Schwester nochmal die komplette Creme runter machen und wieder
schön drauf. Und das mit einer komplett fehl konstruierten Backbiene von Tupper.
Deswegen gibt’s leider auch nicht allzu viele Bilder von der Torte

*Werbung: Kuchnsteckr hat mir den Stecker netterweise zur Verfügung gestellt,
die Meinung über das Produkt hat dies aber nicht beeinflusst.

Sarahlicious

K1024_DSC_0184.1

K1024_DSC_0489.1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.