Diese Kekse mit weißer Schokolade und Kokosraspeln sind super einfach und schnell gemacht. Und sie schmecken sooo lecker!

Kekse mit weißer Schokolade und Kokosraspeln

K1024_DSC_0388.1
Kekse mit weißer Schokolade und Kokosraspeln

Heute ist mein Geburtstag. Und zur Feier des Tages gibt es für euch das Rezept für diese Kekse!!
Kekse sind eigentlich nicht so meins. Zumindest backe ich sie nicht oft, esse sie
jedoch um so lieber 🙂 Diese Kekse mit weißer Schokolade und Kokosraspeln sind
eigentlich auch nur entstanden, weil dringend ein paar Zutaten verbraucht werden
wollten und ich nur etwas “kleines” backen wollte. Also habe ich mich ans Werk
gemacht, alle Zutaten in eine Schüssel gegeben, gebacken und gehofft, dass das
Ergebnis aussieht wie Kekse. Und tadaaaa ich habe tatsächlich KEKSE gebacken!
Am Anfang dachte ich, sie sind etwas trocken, aber irgendwie kann man nicht
aufhören sie zu essen. Wie bei diesen Granolakeksen vom ALDI 😀 ganz so
trocken sind sie nicht. Und nach einem Tag in der Keksdose sind wie super saftig
und weich. Doch dann waren sowieso so gut wie alle Kekse aufgegessen ;)….

K1024_DSC_0386.1

Rezept (für etwa 16 Stück):
150g Margarine
2 Eier
180g Zucker
200g Mehl (geht auch mit REWE frei von Universalmehl)
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
50g Schokoladenraspeln, weiß
80g Kokosraspeln

Für die Kekse mit weißer Schokolade und Kokosraspeln verrührt ihr die Margarine,
die Eier und den Zucker gut miteinander. Dann gebt ihr das Mehl, das Backpulver
und das Salz hinzu und verrührt alles nochmal. Zum Schluss hebt ihr nur noch die
Kokosraspeln und die Schokoladenraspeln unter.
Mit zwei Esslöffel gebt ihr größere Kleckse auf ein mit Backpapier belegtes Blech.
Achtet darauf, dass ihr genug Platz zwischen den Keksen frei lasst, weil sie noch
etwas verlaufen.
Die Kekse für etwa 15 Minuten bei 180°C im Ofen leicht braun backen.
Auf dem Blech auskühlen lassen und in einer Keksdose aufbewahren.
So ratz fatz sind Kekse gebacken. Hätte ich nicht gedacht 😀

Lasst es euch schmecken!

K1024_DSC_0399.1

K1024_DSC_0392.1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.