Die Mohrenkopftorte ist super einfach gemacht, schmeckt lecker und ist ein klassiker auf jeder Kuchentafel!

Mohrenkopftorte

K1024_DSC_0503.1

Mohrenkopftorte

Gestern noch gegessen, heute schon im Blog – das Rezept für die Mohrenkopftorte!
Die Mohrenkopftorte ist ein wahrhafter Klassiker unter den Kuchen. Der Freund
meiner Schwester hat sich diesen Kuchen vor langer Zeit mal gewünscht und da ich
sowieso einen Kuchen für seinen Geburtstag beisteuern sollte, entschied ich mich
die Mohrenkopftorte zu machen. Ruck zuck war sie gemacht und ruck zuck war sie
auch schon gegessen! Und hier kommt das Rezept für euch, damit die Torte auch
ganz bald bei euch auf dem Kuchentisch stehen kann.

Kleiner Nachtrag: Die Kinderpingui-Torte ist mit einen ziemlich ähnlichen Rezept gebacken! 🙂

K1024_DSC_0484.1

Rezept (für eine 26Ø Form):
Für den Boden
:
1 Päckchen Vanillezucker
150g Zucker
5 Eier
200g Mehl
1 Päckchen Backpulver

Für die Creme:
500ml Sahne
2 Päckchen Sahnesteif
3 EL Zucker
9 Dickmann’s (große)
250g Quark
150g Saure Sahne
1/2 Zitrone (Saft)
1/2 Pack Sofortgelatine (3 Blatt Gelatine)
1 Dose Mandarinen
4 kleine Dickmann’s als Deko

K1024_DSC_0434.1

K1024_DSC_0442.1

K1024_DSC_0446.1

K1024_DSC_0451.1

Für den Boden schlagt ihr die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker so
lange, bis eine helle Masse entsteht (so circa 5 Minuten auf hoher Stufe), dann
mischt ihr das Mehl mit dem Backpulver und rührt es Esslöffelweise vorsichtig
unter die Masse. Den Teig gebt ihr nun in eine mit Backpapier ausgelegte Form
und backt ihn für 25 Minuten bei 180°C. Währenddessen könnt ihr die Schlagsahne mit
dem Sahnesteif und dem Zucker steif schlagen. Den Quark verrührt ihr mit
der Sauren Sahne, der Gelatine, den Dickmann’s (allerdings ohne die Böden,
die entfernt ihr am besten mit einem Messer und legt sie zur Seite um sie später
als Deko zu verwenden) und dem Zitronensaft. Die steife Sahne unterrühren.
Sobald der Kuchen fertig ist, aus der Form lösen und auskühlen lassen. Ist er
ausgekühlt, könnt ihr ihn einmal durch schneiden, einen Tortenring drum
herum machen und den unteren Boden mit etwas Saft der Mandarinen
beträufeln, Mandarinen darauf verteilen und noch etwa 1/3 der Creme bedecken.
K1024_DSC_0431 (2).1

K1024_DSC_0439 (2).1
Den zweiten Boden oben darauf legen, nochmal mit etwas Saft beträufeln und
mit 1/3 der Creme bedecken. Für etwa 1 Stunde kalt stellen, dann aus dem
Tortenring lösen und mit der restlichen Masse verkleiden und nach Lust und
Laune dekorieren. Vier kleine Dickmann’s mit einem in heißem Wasser
eingetauchten Messer zerteilen und damit und den übrigen Waffeln die Torte
dekorieren. Bis zum Servieren kalt stellen und genießen!

K1024_DSC_0448 (2).1

K1024_DSC_0453 (2).1

K1024_DSC_0460.1

Wir haben an diesem Geburtstag nicht nur leckere Mohrenkopftorte genossen,
sondern auch noch einen Obstkuchen, eine Schwarzwälder-Kirschtorte,
glutenfreie Brownies, einen Nusszopf und einen Eierlikörkuchen. Zum
Abendessen hatten wir wahnsinnig leckere Wurst-, Käse-, und Fischplatten
mit Brötchen, Brot, Zwiebelbrot, Brotaufstrichen, Antipasti und zwei
verschiedenen Salaten.
Rund um ein gelungenes Fest!

Sarahlicious

K1024_DSC_0482.1

K1024_DSC_0581.1

2 thoughts on “Mohrenkopftorte

  1. Hallo Sarah, ich würde heute gerne deine Mohrenkopftorte ausprobieren. Siehr sehr lecker aus.
    Bei welcher Temperatur backst du den Boden?
    Hoffe, du hast Zeit mir zu antworten (es steht quasi schon alles bereit :-))
    Viele Grüße,
    Eva

    1. Hallo Eva!!

      Sorry für die verspätete Antwort!! Ich backe eigentlich alles immer bei 180°C.

      Ich hoffe, es hat trotzdem alles bei dir geklappt!

      Herzliche Grüße
      Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.