Schwäbisches Brot ist ganz einfach und schnell gemacht. Zusammen mit einem einfachen Thunfisch-Aufstrich sind alle Gäste begeistert.

Schwäbisches Brot mit Thunfisch-Aufstrich


Heute bekommt ihr als kleine Entschädigung für meine Abwesenheit in den letzten Wochen
gleich zwei Rezepte :). Die passen ganz wunderbar zusammen und beides ist super einfach
und schnell gemacht.

Brot wird bei meiner Familie daheim immer selbst gebacken und irgendwie hatte ich den
Duft von frisch gebackenem Brot im Haus total vermisst. Deshalb hieß es bei mir am
Wochenende: ran an die Schüssel. Und Brot selbst backen ist gar nicht schwer.


Rezept (für ein kleines Brot):

350g Weizenmehl
150g Roggenmehl
1 Päckchen Trockenhefe
1 TL Zucker
Salz
Wasser

Für das Brot gebt ihr das Mehl und etwa drei Prisen Salz in eine Schüssel. Die Hefe löst ihr in
einer Tasse mit warmem Wasser (sollte um die 30°C haben) und mit dem Zucker auf und gebt
sie dann in die Schüssel mit dem Mehl. Die Tasse solltet ihr wieder mit warmem Wasser füllen
und neben die Schüssel stellen, für den Fall, dass ihr mehr Flüssigkeit braucht. Die Zutaten
in der Schüssel knetet ihr zu einem weichen Teig. Falls er noch zu fest ist müsst ihr einfach
etwas Wasser dazu geben, falls er viel zu flüssig ist, gebt ihr noch Mehl dazu. Der Teig sollte
sich vom Rand der Schüssel lösen. Dann könnt ihr ihn abgedeckt mit einem Küchentuch an
einem warmen Ort für etwa eine Stunde gehen lassen. Dann fettet ihr eine Form ein, knetet
den Teig nochmal kurz durch, formt ihn zu einer schönen Kugel und gebt ihn in die
vorbereitete Form. Nun heizt ihr den Ofen auf etwa 200°C vor, solange darf der Teig
nochmal etwas gehen. Sobald der Ofen heiß ist, darf das Brot für etwa 20-30 Minuten backen.
Sobald es schön braun ist könnt ihr es aus dem Ofen holen. Richtig fertig ist es, wenn
das Brot sich vom Boden löst.

Ist es soweit, holt ihr es aus dem Ofen raus und bestreicht es mit Wasser. So bekommt
es eine schöne, glänzende Kruste.


Thunfisch-Aufstrich:

Rezept (für etwa zwei Personen):
1 Dose Thunfisch
200g Frischkäse
½ Zwiebel
Salz
Pfeffer

Für den Thunfisch-Aufstrich gebt ihr den Frischkäse und den Thunfisch in eine Schüssel.
Die Zwiebel schneidet ihr in feine Würfel und gebt sie dazu. Mit einer Gabel vermischt ihr
nun alles gut und schmeckt die Masse mit Pfeffer und Salz ab. Ihr könnt auch noch Paprika
oder Petersilie dazu geben.

Fertig ist schon der Thunfisch-Aufstrich. Besonders lecker finde ich den
Thunfisch-Aufstrich auf frischem Brot, getoppt mit Rucola.

K1600_DSC_0343.1

4 thoughts on “Schwäbisches Brot mit Thunfisch-Aufstrich

  1. Mmh, lecker!
    Den Trick mit dem Wasser für die glänzende Kruste kannte ich nich gar nicht, das muss ich wohl beim nächsten Mal probieren.
    Mein Thunfischaufstrich geht ähnlich – ich lass allerdings die Zwiebel weg und mache stattdessen ordentlich Paprikapulver rein, manchmal auch Chiliflocken 😀

    1. Hihi, jaa kenn ich von meiner Mama.
      Wir backen eigentlich im Backhaus in rießigen Mengen!:)
      Oha, mit Chili schmeckt das bestimmt auch mega! Probier ich mal!

  2. Die Kombination aus frischem Brot und Thunfischaufstrich ist himmlisch! habe mir aber irgendwie noch nie selber einen gemacht aber dank deinem Rezept wird das jetzt mal gemacht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.