Schwarzwälderkirsch-Cupcakes. Sind so einfach gemacht, sehen wahnsinnig lecker aus und überzeugen jeden mit ihrem Geschmack!

Schwarzwälderkirschtörtchen

K1024_DSC_0418.1

Schwarzwälderkirschtörtchen

Am Donnerstag habe ich meinen Geburtstag mit meiner Familie gefeiert! Und bei
so einer Feier darf natürlich der Kuchen nicht fehlen. Schon am Wochenende davor
habe ich mir eine Liste gemacht mit Kuchen, die ich mag und die es gern wieder
geben kann. Auf dieser Liste standen zum Beispiel die Heidelbeer-Vanille-Wölkchen.
Aus Mangel an Heidelbeeren habe ich das Rezept einfach umgewandelt und heraus
kamen diese Schwarzwälderkirschtörtchen. So viel Ähnlichkeit haben sie gar nicht
mehr mit der Vorlage, oder was meint ihr? 😀
Auch wenn ich ein Rezept als Vorlage habe, kommt am Ende doch irgendwie was
komplett anderes heraus. 🙂
Ich fand sie wahnsinnig lecker und sie sahen einfach sooo niedlich aus!
Und deshalb gibt es für euch heute das Rezept!:)

K1024_DSC_0449.1

Rezept (für 24 Stück):
Für die Böden:
120g Speisestärke
140g Mehl
3 TL Backpulver
160g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
180ml Öl
6 Eier
10 TL Kakao
200ml Milch

Für die Füllung:
1 Glas Kirschen
1 EL Zucker
3 EL Speisestärke

Für das Topping:
400ml Sahne
2 Päckchen Sahnesteif
2 EL Zucker

Schokolade

K1024_DSC_0410 (2).1

Für die Schwarzwälderkirschtörtchen gebt ihr alle Zutaten für die Böden in eine
Schüssel und rührt alles für mindestens 5 Minuten. Eine Cupcake-Form fettet ihr
nun ein und füllt den Teig zu ca. 2/3 ein und backt alles für 15 Minuten bei 180°C.
Falls ihr keine Cupcake-Form habt, könnt ihr auch eine normale Muffin-Form
nehmen und müsst dann mit einem Messer vorsichtig eine Mulde in den Muffin
schneiden für die Füllung.
Sollte ihr den Teig in der Schüssel eine Weile stehen lassen, müsst ihr ihn
unbedingt nochmal gut rühren bevor ihr ihn in eine Form füllt.
K1024_DSC_0365.1
Sobald die Böden aus dem Ofen kommen und ausgekühlt sind, könnt ihr euch um
die Füllung kümmern. Dazu schüttet ihr den Saft der Kirschen in einen Topf und
gebt etwas Saft davon in eine kleine Tasse (so 6 EL Saft). In diese Tasse gebt ihr
auch die Speisestärke und den Zucker und verrührt alles gut. Den Saft erhitzt ihr
nun und gebt dann das Gemisch aus der Tasse dazu. Nochmal unter rühren
aufkochen lassen bis die Masse geleeartig wird, dann vom Herd nehmen und die
Kirschen unterheben (ich habe davor noch ein paar Kirschen zur Seite genommen
um meine Törtchen damit später zu dekorieren). Diese Masse füllt ihr solange
sie noch warm ist in die Böden und lasst sie gut abkühlen.

K1024_DSC_0382.1K1024_DSC_0407.1
Die Sahne schlagt ihr mit dem Sahnesteif und dem Zucker steif, gebt sie in
eine Spritztülle und spritzt sie auf die Törtchen.
Ich habe meine Törtchen noch mit etwas flüssiger Schokolade übergossen und
mit ein paar Kirschen dekoriert.
Und schon habt ihr kleine, leckere Schwarzwälderkirschtörtchen. YUMM!!

K1024_DSC_0436.1

K1024_DSC_0421.1

2 thoughts on “Schwarzwälderkirschtörtchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.