Die Zitronenküchlein sind einfach und schnell gemacht. Sie sind fruchtig frisch und einfach perfekt für Zwischendurch.

Zitronenküchlein

K1024_DSC_0300.1

Zitronenküchlein

Heute stelle ich euch wieder ein Rezept vor, das ihr glutenfrei, oder “normal”
zubereiten könnt. Diese Zitronenküchlein habe ich in letzter Zeit häufig gemacht
und eben mal glutenfrei und mal nicht. Je nachdem wer mit gegessen hat 😉
Am Freitag war ich spontan in Berlin und wollte eigentlich über das Wochenende
da bleiben, war dann aber so erkältet und erledigt, dass ich mich dazu entschlossen
habe doch wieder nach Hause zu fahren. Dort angekommen lag ich auch den
kompletten Samstag und Sonntag flach. Nun ist alles wieder gut und ich kann euch
das Zitronenküchlein Rezept vorstellen. War mir nicht sicher, ob ich dazu komme
alles abzutippen und hochzuladen 😉 Aber here we go… :

K1024_DSC_0290,1

Rezept (für 6 Stück):
120g Margarine
80g Zucker
2 Eier (für die glutenfreie Variante 3)
1 Bio-Zitrone (Saft und Schale)
130g Mehl (glutenfrei: Rewe frei von)
1/2 Päckchen Backpulver

Falls gewünscht: Kuvertüre (etwa 150g)

K1024_DSC_0291.q

Für die Zitronenküchlein rührt ihr die Margarine mit dem Zucker cremig, gebt die
Eier dazu und schlagt alles für 2 Minuten auf hoher Stufe. Nun gebt ihr den Abrieb
einer Zitrone und deren Saft dazu und das Mehl und das Backpulver.
Das alles verrührt ihr nun nur noch gut und gebt die Masse in gefettete Muffin-
Förmchen, oder wie ich, in diese wunderschönen Rosen-Förmchen. Die habe ich zu
Weihnachten von einer meiner besten Freundinnen bekommen und ich LIEBE sie.
Die Form schiebt ihr nun für knapp 20 Minuten bei 180°C in den Ofen.
Falls ihr sie auch noch mit Schokolade überziehen wollt, schmelzt ihr die Kovertüre
im Wasserbad. Nun gibt es zwei Methoden. Solltet ihr eine Silikonform benutzen,
könnt ihr etwa 1 EL der Schokolade in die sauberen Mulden füllen und anschließend
das ausgebackene Törtchen, Röschen oder was auch immer, wieder rein stecken.
Alles für einige Zeit in den Kühlschrank stellen und vorsichtig aus der Form lösen.
Für Möglichkeit zwei, bietet sich vor allem an, wenn ihr eine Metallform nehmt, gebt
ihr einfach die flüssige Schokolade -old-school- über das Törtchen und lasst es
trocknen.

Egal wie ihr es macht, ich bin mir sicher, dass es euch schmecken wird!

Eure
Sarah <3

K1024_DSC_0277.1

K1024_DSC_0307.1

4 thoughts on “Zitronenküchlein

  1. Ich bin begeistert! 🙂 Die Form habe ich nämlich auch und ich bin noch nie darauf gekommen, die Schokolade auf diese Art aufzutragen! Sieht ja echt viel gleichmäßiger aus! Danke für den Tipp und alles Liebe, Pamela.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.