Banana-Split-Torte

Dieses Rezept tippe ich euch während ich an einem
deutschen Flughafen auf meinen Flug warte. Schön mit Sitzplatz
am Gate und Aussicht auf die startenden Flugzeuge. Und weil ich
Flugzeuge LIEBE, finde ich das auch ziemlich nett hier ;).

Wie einige von euch auf Instagram und Facebook schon mitbekommen
haben, bin ich zwei Wochen quasi als digitaler Nomade unterwegs.
Arbeite von unterwegs (Cafés und Flughäfen vor allem), bin eigentlich
nirgends so wirklich lange und genieße die Zeit dazwischen.

Jetzt ist Halbzeit und alles ist ganz wunderbar. Durch einige
Zwischenfälle habe ich zwar nicht so viel geschafft, wie ich mir
das erhofft hatte, aber ich habe noch gut eine Woche Zeit um meine
Rückstände einzuholen und noch einmal so richtig Gas zu geben.

Vor einer Woche habe ich euch schon die Banana-Split-Torte in meiner
Instagram-Story gezeigt. Die habe ich zu einem 92. Geburtstag
gebacken. Sie ist glutenfrei, schnell gemacht und unglaublich lecker!

Und heute teile ich das Rezept mit euch und hoffe, dass ihr daran
mindestens genauso viel Freude haben werden, wie wir das hatten.


Rezept für eine kleine Form (17cm Durchmesser):

Für den Boden:
5 Eier
1 Prise Salz
100g weiche Butter
90g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
50g glutenfreies Mehl (Rewe frei von)
30g Speisestärke
1 Päckchen Backpulver
120 ml Milch
5 EL Kakao

Für die Creme:
800ml Sahne
5 Päckchen Sahnesteif
4 Päckchen Vanillezucker

2 Bananen
Schokoladenstreusel

Für die Banana-Split-Torte trennt ihr zunächst die Eier und
schlagt das Eiweiß zusammen mit der Prise Salz zu steifem Eischnee.

Die Eigelbe verrührt ihr mit dem Butter und dem Zucker für etwa
fünf Minuten auf hoher Stufe.
Danach gebt ihr die restlichen Zutaten dazu, verrührt alles kurz
miteinander und hebt zum Schluss noch den Eischnee unter.

Den Teig backt ihr nun aufgeteilt auf zwei kleine Formen, oder auf
zweimal. Ich backe gerne in zwei Formen, das spart Zeit und die
Böden sind gleichzeitig fertig und gleichzeitig ausgekühlt.

Die Böden dürfen für 20-25 Minuten bei 180°C in den vorgeheizten
Backofen.

Die fertiggebackenen Böden aus der Form lösen, auf ein Kuchengitter
legen und vollständig auskühlen lassen.

Beide Böden schneidet ihr einmal durch, ihr solltet dann also
vier gleichhohe Böden haben.

Die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen.
Das könnt ihr auch auf zweimal machen (so verhindert ihr, dass wenn
ihr die Sahne überschlagen solltet, die ganze Masse im Eimer ist).

Auf die unterste Schicht gebt ihr zuerst etwas von der Sahne, die
Bananen schält und viertelt ihr. Die Bananen dann auf den Boden geben,
schokoladenstreusel drüber und den zweiten Boden oben drauf geben.
Wieder mit Sahne bestreichen, Bananen drauf und mit Schokostreuseln
bestreuen. Den dritten Boden drauf geben, den habe ich nur mit Sahne
bestrichen, denn sonst wäre die Torte viel zu hoch geworden.
Die letzte Schicht drauf geben, die komplette Torte mit Sahne
einschmieren und glatt streichen.

Die Torte darf nun eine halbe Stunde in den Kühlschrank. Etwas von
der Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben, die Banana-Split-Torte
noch einmal mit Sahne einstreichen und alles glatt streichen. Das klappt
am besten mit einem langen, schmalen Messer.

Oben in der Mitte Schokostreusel verteilen und den Rand schön mit Tupfern
verzieren.

Die Torte unbedingt bis zum Servieren kalt stellen und auch dann am
besten zeitnah wieder kühl stellen. Das liegt daran, dass ihr nur Sahne
in der Torte habt und nichts, dass so wirklich “fest” wird. Dadurch
ist die Banana-Split-Torte aber auch super leicht und liegt nicht so
schwer im Magen wie andere Cremetorten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.