Schokobrötchen

Bei uns wurde diese Woche etwas ganz besonderes und wunderbares
gefeiert. Mein Opa wurde 92 Jahre alt. Könnt ihr euch das vorstellen?
92 Jahre. Und er ist gesund und munter. Der Wahnsinn. Da habe ich es
mir natürlich nicht nehmen lassen und bin von Berlin in die Heimat
gefahren.

Natürlich habe ich auch wieder etwas zur Kuchentafel beigesteuert,
was genau verrate ich euch vielleicht schon im nächsten Beitrag.
Kommt darauf an, was die nächsten Tage noch ansteht. Gerade bin ich
eher planungslos unterwegs und lebe von Tag zu Tag. Auch mal schön 🙂

Ich wollte eigentlich Ende November noch irgendwo hin fliegen, konnte
mich bis jetzt allerdings auf kein Ziel festlegen und werde vermutlich
einfach super spontan irgendwo hin fahren. Und euch natürlich auf dem
Weg mitnehmen 😉 Aber jetzt zeige ich euch erstmal, wie ihr super einfach
und schnell leckere und fluffige Schokobrötchen backen könnt.

Rezept für etwa 9 Stück:

160ml Milch
50g Butter
1 Prise Salz
50g Zucker
400g Mehl
1 Ei
1 Päckchen Trockenhefe

200g Schokotropfen
1 Ei

Für die Schokobrötchen kümmern wir uns zunächst um den Teig.
Dafür erwärmt ihr die Milch und die Butter in einem Topf.
In eine Schüssel gebt ihr das Salz, den Zucker, das Mehl und
das Ei. In eine Mulde gebt ihr die Trockenhefe.

Die warme Flüssigkeit (sie sollte nicht heiß sein) gebt ihr
in die Schüssel mit dem Mehl und lasst alles für mindestens
fünf Minuten quellen.

Dann verknetet ihr die Zutaten zu einem weichen Teig. Falls er
zu weich und klebrig sein sollte, gebt ihr noch etwas Mehl
dazu und sollte er viel zu fest sein, gebt ihr noch etwas Wasser
dazu. Den fertigen Teig lasst ihr für eine Stunde mit einem
frischen Tuch abgedeckt an einem warmen Ort gehen.

Sobald der Teig deutlich an Volumen gewonnen habt, gebt ihr die
Schokotropfen dazu und verknetet alles schnell miteinander.
Denn durch die warmen Hände fängt die Schokolade an zu schmelzen.

Aus dem Teig formt ihr nun gleichgroße Brötchen (bei mir wurden es
neun Stück). Die setzt ihr auf ein mit Backpapier belegtes Blech
und lasst sie etwa 15 Minuten an einem warmen Ort gehen.

Bevor ihr sie nun in den 180°C heißen Ofen für 15 Minuten zum Backen
schiebt, solltet ihr noch das Ei verquirlen und die Schokobrötchen
damit bestreichen. So bekommen sie eine schöne goldene Kruste.

Sobald sie schön goldbraun sind, dürfen sie auch schon aus dem
Ofen. Ich habe meine noch warm und pur gegessen. So finde ich
sie am leeeckersten 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.