Zu Silvester gibt es von Sarahsbackblog.de gleich vier wunderbare Rezepte um den Abend zu versüßen.

Black’n White Pralinen

K1600_DSC_0614.1

Black’n White Pralinen

Und hier kommt das letzte Rezept zu unserem Silvesterspezial!
Black’n White Pralinen. Pralinen sind an und für sich einfacher
gemacht als manch einer wohl denkt und dazu schmecken sie auch
noch so lecker! Für diese Pralinen haben Sonja und ich alle Zutaten
verwendet, die von den vorherigen Rezepten übrig waren und die die
Sonja noch so daheim im Schrank hatte. Unsere Pralinen kamen auch
bei unseren Gästen super an! Probiert es doch einfach mal selbst aus!

Rezept (für ca. 50 Pralinen):

350g Zartbitterschokolade
80g Butter
8EL Puderzucker
4EL Kirschwasser
100g gemahlene Haselnüsse
Raspelschokolade in weiß und schwarz zum Verzieren (jeweils so ca. 50g)

K1600_DSC_0593.1

Für die Black’n White Pralinen schmelzt ihr die Schokolade und die
Butter. Ist alles schön flüssig, gebt ihr den Puderzucker, das Kirschwasser
und die Haselnüsse hinzu. Alles gut verkneten und dann den Teig
für etwa 1-2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen. Sobald der Teig
abgekühlt ist können wir auch schon weiter machen. Ihr nehmt nun immer
ein kleines Stück vom Teig weg und rollt es zu einer Kugel. Die könnt ihr
dann gleich in schwarzen oder weißen Schokoladenraspeln wälzen, bis
sie komplett damit bedeckt ist. Einfach auf die Seite legen und den
restlichen Teig auch zu Kugeln formen und in der Schokolade wälzen.
Je nach Größe der Kugeln ergibt die menge Teig etwa 45-55 Pralinen.
Wenn ihr die Pralinen im Kühlschrank aufbewahrt sind sie beim
Essen schön fest!

Das war auch schon das letzte Rezept unseres Silvesterspecial.
Vielleicht gefällt euch das ein oder andere Rezept, dann lasst es uns wissen!
Wir beide wünschen euch alles einen schönen Silvesterabend
und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

K1600_DSC_0580.1

K1600_DSC_0609.1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.