Eine schlichte Hochzeitstorte, gefüllt mit einer Mascarponecreme und Erdbeeren, und einer Schokoladencreme mit Schokoladenraspeln. Schlicht gehalten mit roten und weißen Rosen dekoriert.

Hochzeitstorte

K1024_DSC_0598.1

Hochzeitstorte

Die standesamtliche Trauung meiner Cousine war am Freitag. Gefeiert wurde im
kleinen Familienkreis und dazu hat sie mich gebeten, eine schlichte Hochzeitstorte
zu machen. Mit Buttercreme sollte sie sein, aber ohne Ananas oder Kokos. Soweit
so gut. Eigentlich wollte ich schon immer mal eine mehrstöckige Torte backen, die
hätte aber jeden Rahmen gesprengt. Deshalb gab es eine schlichte, weiße
Buttercremetorte mit roten Akzenten, einer Füllung aus Schokoladencreme
und Mascarponecreme mit Erdbeeren. Diese Hochzeitstorte war eine super
Kombination mit der für Schokoliebhaber aber auch Vanille/Frucht-Fans
zufrieden gestellt wurden.

K1024_DSC_0594-1

Rezept (für 2 Böden 27 Ø):
12 Eier
600g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
8 EL heißes Wasser
700g Mehl
100g Speisestärke
2 Päckchen Backpulver

Rezept für die Schokocreme:
800ml Sahne
1 Päckchen Sofort-Gelatine
5 EL Kakao
4 EL Zucker
60g Schokoraspeln

Rezept für die Mascarponecreme:
400ml Sahne
2 Päckchen Sahnesteif
750g Mascarpone
3 EL Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
ca. 150g Erdbeeren

Rezept für die Buttercreme:
400g sehr weiche aber nicht flüssige Butter
600ml kalte Milch
2 Päckchen Dr. Oetker Tortencreme Vanille

K1024_DSC_0608-1

Wie ihr vielleicht den Zutaten schon entnehmen könnt, wollte ich bei dieser Torte auf
Nummer sicher gehen und habe alle kleinen Hilfsmittel ausgeschöpft. Die “fertige”
Buttercreme war so gewünscht, hat mir am Ende dann auch einiges an Zeit erspart.

Die Mengenangabe für den Boden, ist für zwei Formen, ergibt also zwei Kuchen.
Durchgeschnitten wären es vier Böden, ich habe aber nur 3 benutzt. Der andere ist
zu Erdbeerkuchen verarbeitet worden. Ihr könnt aber auch nur einen Boden backen
und ihn mit einer Sorte Creme füllen, müsst also nicht gleich eine riesen Torte
backen.

K1024_DSC_0606.1

Den Boden habe ich auf zwei mal gerührt. Zunächst gebt ihr 6 Eier, 300g Zucker und
ein Päckchen Vanillezucker in eine Rührschüssel, fügt dem ganzen noch 4 EL heißes
Wasser hinzu und lasst alles für mindestens 5 Minuten auf höchster Stufe rühren.
350g Mehl mit 50g Speisestärke und einem Päckchen Backpulver mischen und
löffelweise unterrühren. In eine mit Backpapier ausgelegte (nicht gefettete) Form
geben und für circa 25 Minuten bei 180°C backen. Für den zweiten Boden,
wiederholt ihr das Ganze noch einmal.

Für die Schokoladencreme schlagt ihr die Schlagsahne mit der Gelatine steif, fügt
Kakao und Zucker hinzu und hebt zum Schluss noch die Schokoraspeln unter.

Für die Mascarponecreme Schlagsahne mit Sahnesteif schlagen, Mascarpone vorsichtig
unterrühren, Zucker und Vanillezucker dazu geben und alles gut mischen.

Für die Buttercreme verrührt ihr die weiche Butter mit der Milch, gebt das Päckchen
dazu, rührt es für etwa 5 Minuten cremig, und löst mit dem Kuchenschaber einmal
kurz den Butter vom Boden und nochmal kurz verrühren. Die Buttercreme habe
ich auch auf zwei Mal verteilt gerührt.

Für die Torte habe ich alle Cremes nacheinander gerührt, dann kalt gestellt.
Was für ein Grund das hat, seht ihr gleich.

K1024_DSC_0559.1

Die ausgekühlten Böden einmal durchschneiden und um den ersten Boden einen
Tortenring machen. Schokoladencreme in der Mitte verteilen, etwas
Mascarponecreme oder Buttercreme in einen Spritzbeutel füllen und am Rand
entlang spritzen, wie auf dem Bild unten gezeigt. Grund dafür ist, wenn ihr die Torte
mit weißer Buttercreme verkleiden wollt, sollte nirgends Schokolade rausschauen.
Deshalb einfach eine Schicht weiße Creme davor geben, dann erst die
Schokoladencreme vorsichtig verteilen. Den zweiten Boden oben drauf machen
und für eine halbe Stunde kalt stellen.

K1024_DSC_0571.1

Erdbeeren waschen und schneiden, auf dem Boden verteilen und mit der
Mascarponecreme bedecken. Die Erdbeeren am besten auch mit etwas Abstand
zum Rand verteilen. Den dritten Boden drauf drücken und nochmal eine halbe
Stunde, besser jedoch eine ganze Stunde, kalt stellen. Dann löst ihr vorsichtig den
Tortenring und gebt eine Schicht Buttercreme drauf, um alles “glatt” zu machen und
die Brösel zu binden. Für 10 Minuten kalt stellen und dann nochmal großzügig mit
Buttercreme eindecken, mit einem Messer glatt streichen und mit der übrigen Masse
Rosen aufspritzen. Ich habe mich für rote und weiße entschlossen, und zwischen drin
etwas grün gespritzt. Die Dekoration ist natürlich euch selbst überlassen. In der Mitte
thront dann noch ein kleines Hochzeitspärchen.

K1024_DSC_0585.1

Für den Fall, dass ihr plant diese Torte als Hochzeitstorte zu machen, rate ich euch
dazu, sie davor einmal Probe zu backen. Habe ich auch gemacht, und hatte so dann
die Gewissheit, dass nichts mehr schief gehen kann. Für meine Probetorte habe ich
einen anderen Rotton verwendet und sie nicht komplett mit Buttercreme eingedeckt.

Viel Erfolg beim nach backen, falls ihr noch fragen habt, Kommentiert unter diesen
Beitrag oder schreibt mir einfach eine E-Mail!

Sarahlicious

K1024_DSC_0565.1

K1024_DSC_0583.1

2 thoughts on “Hochzeitstorte

  1. Wow! Die Torte ist Dir echt gut gelungen. Besonders die aufgespritzten Rosen gefallen mir sehr gut. Ich habe diese Torte letzte Woche nach gebacken und habe für die Rosen einen Blumennagel verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.