Nektarinenküchle aus dem Glas

Nektarinenküchle aus dem Glas

K1600_DSC_0453

Nektarinenküchle aus dem Glas:

Nektarinen sind was Wunderbares. Ich hab sie am liebsten schön
fest, andere mögen sie lieber weich und saftig. Da meine
Nektarinen schon etwas weich geworden sind und ich sie dann
nicht so gern esse habe ich kleine Nektarinenkuchen aus
dem Glas gemacht. Sie sehen nicht nur super aus, sie schmecken
auch wunderbar fruchtig-frisch und sind ratzfatz zubereitet.

Rezept für 4 Nektarinenküchle aus dem Glas:

180g Margarine (oder Butter)
3 Eier
180g Zucker
2EL Zitronensaft
220g Mehl
1 TL Backpulver
2-3 Nekrarinen
2EL Vanillezucker

K1600_DSC_0437

Für die Küchle im Glas eignen sich am besten Gläser, die oben
nicht schmaler werden. Ich habe 4 Stück davon genommen,
wenn ihr aber kleinere Küchle wollt nehmt ihr einfach noch
ein Glas dazu. Dann werden die Gläser gründlich eingefettet.
Die Margarine bei niedriger Hitze schmelzen. Die Eier mit dem
Zucker schaumig schlagen (kann so um die 5 Minuten dauern).
Dann das Mehl mit dem Backpulver vermischen und nach und
nach zu dem Eier-Zucker-Gemisch dazu geben. Die flüssige
Margarine könnt ihr ruhig auch langsam dazu geben.
Immer zwei bis drei Esslöffel reinschmeißen und wieder rühren
lassen. Währenddessen die Nektarinen in Spalten schneiden
und mit etwas Vanillezucker vermischen. Nun stapelt man
abwechselnd die Nektarinen und den Teig in die Gläser.
Ich habe mit den Nektarinen angefangen, da man oben dann eine
schöne Schicht Früchte hat :). So lange Schichten bis der Teig
leer ist. Am besten mit einer Schicht Teig beenden. Dann einfach
in den vorgeheizten Ofen (180°C) für 35-40 Minuten backen. 🙂
Entweder gleich aus dem Glas naschen oder umstürzen und als
kleines Küchle präsentieren 🙂

Wenn ihr die Gläser schließt solange sie noch heiß sind halten sie
kühl gelagert bis zu 2 Wochen.

Sarahlicious

K1600_DSC_0444

K1600_DSC_0470

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.