Quarkbrötchen


Frohes neues Jahr ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet.
Mich hat leider eine ziemlich üble Erkältung nieder-
gestreckt und deshalb war ich für ein paar Tage so
ausgeknockt, dass ich nicht mal richtig aufstehen konnte.
An Tag drei ging es zumindest soweit bergauf, dass ich
einkaufen gehen konnte und mich mit neuen Lebensmitteln
eindecken konnte. Meine Vorräte waren nämlich dank
Weihnachtsurlaub und Krankheit so ziemlich aufgebraucht.

Aber ich denke, das Gröbste habe ich überstanden,
zumindest scheint es langsam bergauf zu gehen.
Den Husten werde ich vermutlich noch einige Zeit haben
und Sport fällt damit auch wieder einige Zeit flach,
aber ich bin ja froh, dass es jetzt überstanden ist
und hoffe, dass das die letzte Erkältung für dieses
Jahr ist ;).

Als ersten in diesem Jahr habe ich Brötchen gebacken.
Eigentlich esse ich total selten Brot oder Brötchen,
weil ich warmes Essen lieber mag. Doch hin und wieder
habe ich richtig Lust auf Brötchen mit Mama’s Erdbeer-
Marmelade. Yum. Einfach unendlich lecker. Und zum ersten
Mal habe ich mich an Quarkbrötchen gewagt. Sie sind
zwar etwas hell, aber dafür unglaublich saftig und lecker!


Rezept für vier Stück:

230g Quark
250g Mehl
1/2 TL Salz
1 Päckchen Backpulver
1 Ei

In einer Schüssel verrührt ihr alle Zutaten zuerst
grob mit einem Löffel und dann knetet ihr noch alles
gut mit den Händen durch. Aus dem Teig formt ihr vier
gleich große Brötchen und legt sie auf ein mit Back-
papier belegtes Blech. Die Brötchen noch mit etwas
Wasser einschmieren, oder falls ihr mögt könnt ihr sie
auch mit einem verquirlten Ei bestreichen.

Die Quarkbrötchen dürfen für etwa 15 Minuten bei 180°C
in den vorgeheizten Backofen. YUM!!! Super lecker und
sie eignen sich auch perfekt zum Einfrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.