Der Schoko-Aprikosen-Kuchen ist super saftig und schokoladig. Die Torte bietet den perfekten Mix auf Frucht, Creme und Schokolade.

Schoko-Aprikosentorte mit Fondant

K1024_DSC_0017.1

Schoko-Aprikosentorte mit Fondant

Fondant ist eigentlich so gar nicht mein Bereich. Ich bin mehr der Buttercreme-
Spritztechnik-Typ. Aber KüchenAtlas hat eine Aktion gestartet, der “Torten-Sommer –
Unikate aus Zucker und Fondant” und ich konnte nicht widerstehen. Im Rahmen
dieser Aktion habe ich von Personello* einen Fondantstempel zur Verfügung gestellt
bekommen! Und weil ich erst einmal auf dem Foodbloggercamp in Reutlingen mit
Fondant gearbeitet hatte, wollte ich mich diesesmal an einer etwas größeren Torte
versuchen. Ich finde für das erste/zweite mal ist sie ganz gut geworden. Ich bin mir
nur noch nicht sicher, ob ich jetzt öfter etwas mit Fondant machen werde, aber ihr
werdet es schon sehn. 🙂

K1024_DSC_0076.1

Rezept (für eine Ø17cm Form) :
5 Eier
1 Prise Salz
100g weiche Butter
40g Zucker
2EL selbstgemachter Vanillezucker (oder 1 Päckchen gekaufter)
1 Päckchen Puddingpulver (Schoko)
80g Speisestärke (Ich habe ALDI-Maisstärke verwendet)
1 Päckchen Backpulver
120ml Milch
8 EL Kaba
Rezept für die Creme:
200ml Sahne
2 EL Zucker
1 Päckchen Sahnesteif
250g Mascarpone
Aprikosen aus der Dose

Rezept für die Ganache:
200ml Sahne
250g Zartbitterschokolade

Fondant eurer Wahl (geht allerdings auch ohne)

K1024_DSC_0056.1

Zunächst könnt ihr die Ganache vorbereiten. Dazu erhizt ihr die Sahne in einem
Topf. Währenddessen hackt ihr die Schokolade klein. Sobald die Sahne am Kochen
ist, nehmt ihr sie vom Herd und gebt die Schokolade dazu. Kurz stehen lassen und
dann gut verrühren. Den Topf stellt ihr einfach beiseite. Nun könnt ihr die Eier
trennen und das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen. Das geschlagene Eiweiß
stellt ihr nun zur Seite. Den Butter rührt ihr mit dem Zucker und dem Vanillezucker
schaumig und gebt dann die Eier hinzu. Sobald alles gut verrührt ist könnt ihr das
Backpulver, die Speisestärke, die Milch und den Kaba dazu geben. (Ich habe Kaba
genommen, weil ich keinen Kakao daheim hatte. Ihr könnt aber auch 3 Esslöffel
Kakao nehmen, dafür müsst ihr allerdings 90g Zucker nehmen.) Zum Schluss rührt
ihr noch vorsichtig das Eiweiß unter und könnt dann auch schon den Teig in eine
mit Backpapier ausgelegte und gefettete Form geben. Im vorgeheizten Ofen bei 170°C
für etwa 30 Minuten backen. Am besten macht ihr nach etwa 25 Minuten den
Stäbchen Test.

Den Kuchen nach dem Backen aus der Form lösen und vollständig abkühlen lassen.
Sobald er kalt ist, könnt ihr auch mit der Creme weiter machen. Dazu schlagt ihr die
Sahne mit dem Sahnesteif steif, verrührt sie mit der Mascarpone und gebt den Zucker
dazu. Den Boden schneidet ihr nun zwei Mal durch, ihr müsst also 3 Böden haben.
Den unteren Boden gebt ihr nun zurück in die Form, oder wenn ihr habt, könnt ihr
auch einen Tortenring drum herum machen. Auf den Boden gebt ihr nun klein
geschnittene Aprikosen und gebt noch etwas vom Saft darüber. Grund dafür ist,
glutenfreie Böden trocknen gerne etwas aus, mit etwas Flüssigkeit getränkt ist das aber
kein Problem mehr. Dann verstreicht ihr etwa 2/3 der Creme und bedeckt sie mit
dem mittleren Boden. Auf dem verteilt ihr wieder klein geschnittene Aprikosen und
etwas Saft und den Rest der Creme. Ich habe noch etwas von der Ganache darüber
gegeben. Nun nur noch den letzten Teil oben drauf machen und für etwa eine Stunde
kalt stellen. Falls ihr noch eine andere Füllung haben wollt, dann schaut doch einfach
hier, hier oder hier. Und bei der Schneewittchentorte habe ich sogar eine Schritt für
Schritt Anleitung für euch!

K1024_DSC_0025.1

Die Torte wieder aus der Form lösen und die Ganache komplett auf der Torte
verteilen. Wenn ihr Fondant darüber machen wollt, solltet ihr versuchen die Ganache
so glatt wie möglich zu bekommen. Ihr könnt den Fondant auch weg lassen und die
Ganache zum Beispiel mit Smarties oder Ähnlichem dekorieren. Sobald ihr die
Ganache überall verteilt habt, wandert die Torte wieder für eine Stunde in den
Kühlschrank.

Den Fondant ausrolllen und die Torte damit eindecken. Ich habe meine mit weißem
Fondant eingedeckt, ein paar Steifen von pinkem Fondant geschnitten und zum
Schluss kam noch der Fondantstempel von Personello* zum Einsatz.

K1024_DSC_0045.1
Ich habe mich für einen Stempel entschieden, den ich immer wieder verwenden kann
und muss sagen, dass das Stempeln wirklich einfach und unkompliziert war.

Sarahlicious

*Werbung: Personello hat mir den Fondantstempel zur Verfügung gestellt, die Meinung über
den Stempel hat dies aber nicht beeinflusst.

All Summer Long! Der KüchenAtlas Torten-Sommer - Unikate aus Zucker & Fondant

 

K1024_DSC_0042.1

 

K1024_DSC_0049.1

One thought on “Schoko-Aprikosentorte mit Fondant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.