Einfache, weihnachtliche Waffeln mit Mascarpone

Waffeln mit Kakao

Endlich endlich endlich. Nach gefühlter Ewigkeit bin
auch ich endlich mal wieder dazugekommen zu backen.
Bzw. nicht ganz Backen. Es gibt Waffeln. Findet ihr die
auch so lecker?? Hihi. Ich habe es früher geliebt, wenn
meine Mum welche gemacht hat.

Bei uns daheim gibt es immer zwei verschiedene Varianten
an Waffeln. Für die einen gibts es salzige Waffeln (vor
allem für meinen Dad und meinen Opa), meistens mit
Kartoffelsalat und für uns Kinder gibt es immer süße
Waffeln mit Apfelmus oder Puderzucker oder was auch immer
wir noch daheim finden und auf was wir so Lust haben.

Bei mir in Berlin gab es genau einmal Waffeln und das auch
nur, weil ich mir von einer Freundin ein Waffeleisen
ausleihen konnte. Denn bis vor kurzen gab es bei mir kein
Waffeleisen. Doch endlich, endlich bin ich (ziemlich)
stolze Besitzerin eines ganz, ganz, ganz tollen Waffeleisens.

Und ich habe so, so, sooo viele Ideen und ich liebe es jetzt
schon unendlich. Das war das beste, das mir in diesem Jahr
passiert ist. Spaß. Haha. Aber ich freue mich, euch vielleicht
in Zukunft noch das ein oder andere Rezept mit meinem kleinen,
feinen Waffeleisen präsentieren zu können.

Rezept (für 6-7 Stück):

100g Margarine / weiche Butter
50 Zucker
2 Eier
150g Mehl
1TL Backpulver
2 TL Spekulatiusgewürz
130ml Kakao (den fertig angerührten, ich hatte den
von Weihenstephan – Werbung, weil PR-Sample)

200g Mascarpone-Joghurt
100g Apfel-Mango-Mus (gibts so gut wie überall zu kaufen)

Für die Waffeln mit Kakao verrührt ihr die Margarine, den
Zucker und die Eier zu einer cremigen Masse. Dann gebt ihr
alle anderen Zutaten dazu (außer den Joghurt und das Mus)
und verrührt alles für etwa fünf Minuten zu einer schönen
lockeren Masse. Für Waffeln trennt man eigentlich die Eier,
schlägt das Eiweiß steif und hebt es später unter die Masse.
Aber hey, wer hat 1. Zeit für sowas und 2. wer will denn
schon so viel abspülen? Hehe. Deshalb werden die Waffeln
auch super fluffig ohne dieses nervige Eiertrennen 😉

Den fertigen Teig gebt ihr nun in euer Waffeleisen (meins
hat etwa zwei Esslöffel pro Kammer gebraucht) und backt
sie vollständig aus. Oder wie auch immer man dazu sagt.

Zum Schluss gebt ihr einfach noch den Mascarpone-Joghurt
und das Apfel-Mango-Mus über die Waffeln und fertig ist
euer Frühstück/Mittagessen/Snack für Zwischendurch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.