Birnen-Marzipan-Kuchen

Birnen-Marzipan-Kuchen

K1600_DSC_0731.1

Birnen-Marzipan-Kuchen

Hier kommt auch schon ein weiteres Rezept, das im Backhaus zubereitet
wurde. Ein leckerer Birnen-Marzipan-Kuchen. Dieser Kuchen lässt sich
mit Sachen zubereiten, die man normalerweise immer daheim hat.
Deshalb eignet er sich super wenn sich mal wieder spontan Besuch
angekündigt hat. Die Knusperschicht oben drauf ist besonders lecker!
Auch der Mix zwischen Birnen, Marzipan und Zimt ist vorallem jetzt in
der Weihnachtszeit extrem lecker und passt gut zu einem
vorweihnachtlichen Kaffeeklatsch!

K1600_DSC_0739.1

Zutaten für den Mürbteig:
220g Mehl
1 Ei
75g Zucker
1 Prise Salz
2 Teelöffel Backpulver
100g Margarine (Butter)
1TL Zimt
etwas Zitronensaft

Zutaten für die Füllung:
200ml Schmand
100g Marzipanrohmasse
450g Birnen (aus der Dose)
2TL Zimt

Zutaten für die Streusel:
100g Mehl
60g Zucker
50g Margarine (oder Butter)

K1600_DSC_0481.1

Für den Birnen-Marzipan-Kuchen stellt ihr zunächst einen Mürbteig aus
dem Mehl, dem Zucker, dem Ei, Zucker, Salz, Backpulver, Margarine,
Zimt und dem Zitronensaft her. Den packt ihr dann einfach in
Frischhaltefolie und lasst ihn für etwa eine Stunde im Kühlschrank
ruhen. Während der Mürbteig etwas ruht könnt ihr euch um die Füllung
und die Streusel kümmern. Für die Füllung schneidet ihr die
Dosenbirnen in Scheiben, verrührt den Schmand mit dem Marzipan
und dem Zimt (ich hab es im Mixer gemacht). Für die Streusel knetet ihr
das Mehl, die Margarine oder Butter und den Zucker locker zusammen.
Den Mürbteig wellt ihr dann auf die größe des Backblechs aus. Ich
schneide ihn dann immer in vier Teile und füg die Teile dann später in
der Form zusammen. Dann verteilt ihr die Schmandmasse auf dem
Boden und fügt die Birnenscheiben hinzu. Zum Schluss kommen noch
die Streusel drüber und alles kommt dann für etwa 25 Minuten bei
180°C in den Ofen ( ihr solltet öfter den Bräunegrad überprüfen, da ich
den Kuchen nur im Backhaus zubereitet habe und daher alles nur
ungefähre angaben sind). Den Kuchen genießt ihr nun am besten mit
etwas frisch aufgeschlagener Sahne. Viel Spaß beim Nachbacken!

Sarahlicious

K1600_DSC_0704.1

K1600_DSC_0705.1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.