Blumenkohl mit Teig frittiert

Blumenkohl im Teigmantel

Blumenkohl mit Teig frittiert

Zwei salzige Rezepte aufeinander? Vor ein paar Tagen habe ich diese vegane Kürbissuppe
mit euch geteilt. Die ist mindestens so einfach gemacht, wie der Blumenkohl im Teigmantel,
denn anders als erwartet, muss man den Blumenkohl dafür gar nicht vorkochen 😉

Das lässt sich super schnell und einfach in der Mittagspause zubereiten. Wenn es
euch nicht stört, dass die ganze Wohnung dann nach Fritteuse riecht 😉

Vor allem in sehr stressigen Wochen, versuche ich sehr darauf zu achten, was ich esse.
Denn mein Körper hat mit “Stress” genug zu tun, da will ich ihn nicht noch unnötig mit
ungesunden Dingen und Co belasten. Jetzt lässt sich natürlich drüber streiten, wie gesund
frittierter Blumenkohl ist, aber es ist frisch und selbst gemacht (keine TK-Pizza oder ähnliches)
und das zählt für mich.

Jedenfalls verbuche ich jedes Essen, das ich selbst frisch zubereite, als gesundes Essen.
Denn die Alternative wäre Tiefkühlessen oder eben Lieferdienst. Ist aber nur mein
persönliches Empfinden.

Blumenkohl im Teigmantel frittiert

Rezept für zwei Portionen:

1/2 Blumenkohl
1 Ei
100g Mehl
80 ml ungesüßte Mandelmilch
Salz
Paprikapulver
2 EL Tortilla Würzmischung

  1. Blumenkohl in kleine Röschen teilen, waschen und trocken reiben
  2. In einer Schüssel Mehl, Ei, Milch, Salz und Gewürze zu einem glatten Teig verrühren
  3. Blumenkohl in die Schüssel geben und gut verrühren, dass überall eine Teigschicht dran ist
  4. Fett in einer Pfanne oder einem Topf erhitzen und Blumenkohl darin goldbraun frittieren
  5. den fertigen Blumenkohl mit Dip eurer Wahl servieren (ich hatte Hummus)

Frittierter Blumenkohl im Teigmantel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.