Auf meinem Blog findet ihr das Rezept für diese wunderbar saftige und cremige Banane-Bailey's-Torte.

(Glutenfreie) Banane-Bailey’s-Torte

K1600_DSC_1049 - Kopie.1

(Glutenfreie) Banane-Bailey’s-Torte

Weil mir die Schneewittchentorte so wunderbar gefallen hat, wollte ich sie
eigentlich nochmal an meinem Geburtstag backen. Schlussendlich hat mir
das doch nicht so richtig gefallen und ich habe sie etwas abgeändert und aus
der fruchtigen Variante einfach eine Schokoladige gemacht.
Die Gäste waren begeistern! Die Schneewittchentorte wäre vermutlich genau
so gut angekommen wie die Banane-Bailey’s-Torte, aber ein bisschen
Abwechslung schadet ja nicht!

Rezept (für eine 17ø Form):
5 Eier
1 Prise Salz
100g Butter
90g Zucker
2EL selbstgemachter Vanillezucker (oder 1 Päckchen gekaufter)
1 Päckchen Puddingpulver (Vanille)
80g Speisestärke (Ich habe ALDI-Maisstärke verwendet)
1 Päckchen Backpulver
120ml Milch
5 EL Kakao

Rezept für die Creme:
200ml Sahne
7 EL Puderzucker
500g Mascarpone
4cl Bailey’s
7 EL Kakao
1 Banane

Etwas Bailey’s zum Beträufeln der Böden
Schokoraspeln zum Dekorieren

K1600_DSC_1052.1

Für den Boden der Banane-Bailey’s-Torte schlag ihr zunächst das Eiweiß
mit einer Prise Salz steif. In einer anderen Schüssel rührt ihr die Butter und
den Zucker cremig. Dann gebt ihr das Eigelb hinzu und rührt alles für 5 Minuten.
Die restlichen Zutaten in die Schüssel dazu geben und gut verrühren. Zum
Schluss nur noch das Eiweiß vorsichtig unterheben. Wie auch bei der
Schneewittchentorte habe ich den Boden auf zwei mal gebacken. Dieses mal
habe ich auch die Temperatur etwas heruntergesetzt und war von dem Ergebnis
wirklich begeistert. In einem Forum über glutenfreies Backen bin ich über
einen Kommentar gestolpert, dass man glutenfreien Kuchen besser länger
aber bei weniger Hitze backen sollte. Gesagt getan und ich fand den Kuchen
wirklich noch besser. Ich habe ihn für ca. 30 Minuten bei 150°C gebacken.

K1600_DSC_1020.1

K1600_DSC_1071.1

Sobald beide Böden abgekühlt sind, schneidet ihr sie oben gerade und dann
einmal durch und beträufelt sie mit etwas Bailey’s. Das gibt dem Boden
noch zusätzliche Feuchtigkeit. Für die Creme schlagt ihr die Sahne mit dem
Zucker steif und rührt die Mascarpone und den Kakao unter. Ein drittel der
Creme vermischt ihr nun mit 4cl Bailey’s und streicht sie auf drei der Böden.
Auf zwei der Böden verteilt ihr noch die in Scheiben geschnittene Banane und
stapelt alle Böden aufeinander. Mit der restlichen Creme die Böden bestreichen
und falls noch etwas übrig ist, die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle
füllen und die Torte damit verzieren. Ich habe meine Torte noch mit
Schokoladenraspeln verziert. Die Torte bis zum Servieren kalt stellen und
einfach nur genießen!

Eine genaue Beschreibung wie ihr die Torte zusammen baut und mit Creme
einschmiert, seht ihr hier.

Sarahlicious

K1600_DSC_1023.1

K1600_DSC_1143.1

K1600_DSC_1124.1

3 thoughts on “(Glutenfreie) Banane-Bailey’s-Torte

  1. Liebe Sarah,
    die Torte sieht richtig lecker aus. Die Kombi Schokolade und Banane geht eigentlich immer, wobei es mit dem Baileys dann wieder etwas spezieller ist. Da hätte ich an deinem Geburtstag auch nicht widerstehen können 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Elena

    1. Liebe Katelyn, da bin ich aber auch gespannt wie das geworden ist! 😀 Whisky ist nämlich so gar nicht mein Ding, kann mir aber vorstellen, dass es mit Schokolade wirklich gut wird!
      Liebe Grüße
      Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.