Kinderpingui-Torte

Heute gibt es für euch endlich wieder ein großes, tolles Rezept für eine Torte!!
Ja, ihr habt richtig gehört! 🙂 Ich habe es endlich nicht nur geschafft mal wieder
eine Torte zu backen, nein, ich habe es auch endlich geschafft euch das Rezept abzutippen.

Denn auch wenn das Rezept super einfach und recht schnell gemacht ist (zumindest für eine Torte),
so hat bei mir die letzten Wochen einfach die Zeit gefehlt. Ich war viel mit Kundenprojekten
beschäftigt, war viel unterwegs, war auf zwei Events. Einmal in der französischen Botschaft
zum Dinner und einmal im House of Vans zu einem Vortrag über Storytelling auf Instagram.
Beides unglaublich tolle Events gewesen, dazwischen noch ziemlich viel zu tun bei der Arbeit
und so ging der Blog und Beiträge vorbereiten etwas unter. 🙂

Der März war wirklich unglaublich anstrengend, weil ich in allen Bereichen meines Lebens voll
ausgelastet war und ich von einem zum anderen gerannt bin, kaum einen Abend für mich hatte
und irgendwie dazwischen auch versuchen musste, mich irgendwie zu entspannen um nicht
völlig in Arbeit zu versinken.

Der April geht immer noch stressig weiter, denn bei der Arbeit ist gerade einfach kein Ende in
Sicht, meine Aufträge nebenher laufen auch unabhängig von meiner Auslastung bei der Arbeit,
eine Taufe steht an und dann ist da auch noch Ostern. Und ich werde viel hin und her reisen,
wie immer 😉 aber dennoch hoffentlich genug Zeit finden um Ruhe zu finden. Hoffe ich jedenfalls.

Ganz toll fängt der April mit einem Konzert heute Abend an. Eine Freundin und ich gehen zu
The Kooks. Die hatte ich vor etwa zwei Jahren schon einmal in Berlin gesehen und fand sie
wirklich toll. So toll, dass ich sie mir direkt noch einmal anschauen werde. Aber jetzt werde
ich euch mal nicht weiter mit meinem PLAPLA aufhalten. Hier kommt das Rezept für eine
recht einfache und so, so, soooo leckere Kinderpingui-Torte. YUMS!!

 

Rezept (für eine 26Ø Form):

Für den Boden:
1 Päckchen Vanillezucker
150g Zucker
5 Eier
200g Mehl
1 Päckchen Backpulver

Für die Creme:
500ml Sahne
2 Päckchen Sahnesteif
3 EL Zucker
12 Kinderpingui
250g Quark
150g Saure Sahne
1/2 Zitrone (Saft)
1/2 Pack Sofortgelatine (3 Blatt Gelatine)
1 Dose Mandarinen

Für den Boden:
1. Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker auf hoher Stufe verrühren, bis eine helle
Masse entsteht
2. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und esslöffelweise dazu geben
3. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form füllen
4. Für 25 Minuten bei 180°C backen
5. Den Boden aus der Form lösen und auskühlen lassen

Für die Füllung:
1. Schlagsahne mit dem Sahnesteif und dem Zucker steif schlagen
2. Von 12 Kinderpingui die Ecken gleichmäßig abschneiden und beiseite legen
(die werden später als Dekoration benötigt)
3. Den Quark mit der Sauren Sahne, der Gelatine, den Kinderpinguis und dem Zitronensaft verrühren
4. Die steife Sahne unterrühren

Nächste Schritte:
1. Den Boden einmal durchschneiden, einen Tortenring um den Boden legen
2. Den unteren Boden mit etwas Saft der Mandarinen beträufeln, Mandarinen
darauf verteilen und mit etwa 1/3 der Creme bedecken
3. Den zweiten Boden oben darauflegen, nochmal mit etwas Saft beträufeln und
mit 1/3 der Creme bedecken
4. Für etwa 1 Stunde kaltstellen, aus dem Tortenring lösen und mit der restlichen
Masse verkleiden
5. Mit den übrigen Kinderpingui-Spitzen die Torte dekorieren
6. Bis zum Servieren kaltstellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.