Der Tupper-Omelette-Meister hält was er verspricht. Das Omelette schmeckt wirklich super.

Klassisches Omelett aus dem Omelette-Meister von Tupper

K1600_DSC_0335.1
Klassisches Omelett aus dem Omelette-Meister von Tupper

Nach meinem Auszug kam eines Tages ein Paket gefüllt mit Schokolade bei mir an,
und dazu gab es noch diesen Omelette-Meister. Meine Mum war auf einer Tupperparty
und erinnerte sich, dass ich sowas eigentlich mal ausprobieren wollte, hat einen gekauft
und mir geschickt. Darüber habe ich mich natürlich wirklich gefreut und nach einiger Zeit wurde
das Ding dann auch auf die Probe gestellt. Es erfordert ein wenig Übung, aber ich bin mir sicher,
dass wenn man sich einmal mit seiner Mikrowelle vertraut gemacht hat, auch alles super easy läuft.
Das Omelette bekommt jedenfalls ein Daumen hoch von mir! Hier kommt mein klassisches Rezept:

K1600_DSC_0340.1
Zutaten (für 1 Portion):
2 Eier
1 EL Milch
1 handvoll Käse (ich habe Emmentaler genommen)
1 Lauchzwiebel
5 kleine Tomaten
Pfeffer, Salz, Chili (andere Gewürze nach Wahl)

Für das Omlette gebt ihr alle Zutaten in eine Schüssel, verrührt sie gut miteinander
und gebt dann die ganze Masse in den Omelette-Meister von Tupper.
Nun macht ihr den Deckel drauf und stellt es für etwa 4 Minuten bei 300Watt in die Mikro.
Da jede Mikrowelle anders ist, solltet ihr zunächst nur eine Minute einstellen,
dann nachschauen, wie weit alles ist und dann nochmal länger einstellen. Denn wenn es zu
schnell stockt, schmeckt es nicht soo gut. Es darf also ruhig einige Minuten dauern.
K1600_DSC_0329.1
Mit einem Gummischaber gebt ihr nun das Omelette auf einen Teller. Ich esse Omelette
gerne mit einem Tomatensalat (meiner war mit Bärlauchpesto verfeinert).

Ihr könnt die Zutaten nach eurem Geschmack variieren und abändern.

Ich habe im Omelette-Meister auch versucht einen Kuchen zu machen. Es sah und fühlte sich
wie eine Schuhsohle an. Geschmacklich war es wirklich ganz gut (für einen Kuchen aus der Mikrowelle).
Daran werde ich also noch etwas rumhantieren und euch, falls es klappt, ein schönes Rezept
für Kuchen aus dem Omelette-Meister vorstellen.

Für Omelette finde ich das ein wirklich praktisches Teil und werde es auch sicherlich öfter verwenden.

K1600_DSC_0351.1K1600_DSC_0333.1

2 thoughts on “Klassisches Omelett aus dem Omelette-Meister von Tupper

  1. Also ich mache alles MÖGLICHE im Omlettenwunder. Nur Mut zum Probieren, funktioniert bestens. Mit der Zeit lernt man auch wie lange immer alles braucht. Am Anfang kurze Zeit einstellen, nachschauen und eventuell noch ein paar Minuten dranhängen. Wichtig ist aber nicht gleich den Deckel öffnen, das Essen braucht etwas zeit um den Geschmack so richtig zum Vorschein zu bringen. 2 – 3 Minuten Wartezeit. Gutes gelingen.

    1. Liebe Andrea! Herzlichen Dank für deinen Kommentar! Dann werde ich vermutlich einfach das Omelettewunder wieder auskramen und noch etwas testen 🙂 Liebste Grüße Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.