Monatsrückblick Mai 2015

K1024_DSC_0029.6

Monatsrückblick Mai 2015

Der Mai ging ganz ruhig aber wieder viel zu schnell vorüber. Wie immer gibt es
viel zu tun, für den Blog stehen die nächsten Monate auch wieder kleine
Änderungen beziehungsweise Verbesserungen an. Was genau, erfahrt ihr, sobald
ich die Projekte in Angriff genommen habe. Am Dienstag durfte ich einen
Gastbeitrag bei der Manu auf Fressraupe beisteuern, die mich eingeladen hatte
etwas zum Thema “Urlaubsgelüste” zu präsentieren. Was habe ich ihr mitgebracht?
– Einen wahnsinnig leckeren und saftigen Zitronenkuchen! Falls ihr Interesse an
dem Rezept habt, hüpft doch rüber zu ihr auf den Blog und auch sonst lohnt es
sich vorbei zu schauen und zu stöbern! Ich persönlich bin ein heimlicher Fan
von ihrem Blog.

Diesen Monat war es wieder wirklich schwer Favoriten zu wählen, denn ich finde
alle Rezepte wirklich wunderbar! Zumal ich auch keine Rezepte online stellen
würde, die ich selbst nicht mag. Aber trotz alledem sind hier meine 3 Lieblinge.

Platz 1 geht an den Zitronengugl mit Schlüsselblumensirup. Ein perfekter Kuchen
für den Sommer – fruchtig, frisch und zitronig.

Der Zitronengugl schmeckt auch alleine wunderbar saftig und zitronig. Der Schlüsselblumensirup gibt ihn allerdings noch einen letzten Schliff.


Und den zweiten Platz belegt die Mascarponecreme mit Rhabarberkompott.
Die Verbindung zwischen cremig und fruchtig ist immer eine gute Sache!

Die Mascarponecreme mit Rhabarberkompott ist nicht nur super schnell und einfach gemacht, sie schmeckt auch unwiderstehlich lecker!

Auf Platz 3 die schnellen Brownies. Sie sind super schnell gemacht, mit
wenigen Zutaten und schmecken wirklich wahnsinnig lecker.

Die schnellen Brownies sind super einfach gemacht und schmecken wahnsinnig saftig und lecker.

Falls ihr euch auch auf Pinterest, Instagram oder Youtube rum treibt, dürft ihr mir
auch da gerne folgen, Bilder liken, teilen, weitersagen …. 🙂 ihr wisst schon 😉

Euch allen einen wunderschönen Juni! Ich hoffe, dass wir tolles Wetter bekommen!

Heute ist ja schon ein wundervoller Tag! Und da ich gestern ein paar Kilo
Rhabarber bekommen habe, gibts die nächsten Tage auch noch ein Rezept.
Da der Holunder bei uns noch nicht blüht, müssen die Rezepte noch etwas warten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.