Der No-Bake Cheesecake ist nicht nur wahnsinnig lecker, er ist auch in unter 30 Minuten zubereitet.

No-Bake Cheesecake

K1024_DSC_0076.1

No-Bake Cheesecake

Wer kennt das nicht, es meldet sich spontan Besuch an und man hat eigentlich
nicht wirklich Zeit etwas aufwendiges zu backen und zu allem übel gibt der
Kühlschrank auch nicht mehr allzu viel her. Da ist dieser No-Bake Cheesecake
wirklich die Rettung. Dieser Kuchen schafft ihr unter 30 Minuten und dazu ist
die Zutatenliste nicht mal lang. Einfach fix alles zerhaken, schmelzen,
zusammenrühren und schon kann er in den Kühlschrank und kann dort
warten bis man ihn vernaschen will.

Rezept (für eine 17Ø Form):
75g Löffelbiskuit
100g weiße Schokolade
1 EL Sonnenblumenöl
200ml Sahne
3 TL sofort Gelatine
250g Quark
2 EL Vanillezucker oder zwei Päckchen gekauften Vanillezucker
3 EL Zucker

200g Obst (entweder TK oder frisch)
1 EL Zucker
etwas Zimt
(2 TL Marmelade nach Wahl)

Für den No-Bake Cheesecake schmelzt ihr die weiße Schokolade mit dem Öl über
dem Wasserbad. Während die Schokolade schmilzt könnt ihr eine Springform
mit Backpapier auslegen, die Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel füllen und
mit einem Wellholz klein klopfen. Die fertigen Brösel füllt ihr in die Springform.
Sobald die Schokolade flüssig ist, gebt ihr diese zu den Bröseln, verrührt alles
miteinander und drückt es fest. Ihr müsst so etwa 5 Minuten rühren, bis alles
gut vermischt ist. Es werden große Brösel entstehen, aber keine Sorge, es wird
alles nachdem ihr es gut festgedrückt habt und ausgekühlt ist, zusammenhalten.
Die Springform stellt ihr nun in den Kühlschrank.

K1024_DSC_0028.1

K1024_DSC_0034.1

K1024_DSC_0036.1

Währenddessen schlagt ihr die Sahne mit der Gelatine steif, gebt den
Vanillezucker, den Quark und die 2 EL Zucker hinzu und verrührt alles mit
einem Löffel oder Schneebesen. Sobald alles gut verrührt ist könnt ihr die Masse
in die Springform füllen, glatt streichen und wieder zurück in den Kühlschrank
stellen.

K1024_DSC_0045.1

K1024_DSC_0064.1Nun kommt der letzte Schritt. Früchte mit einem Esslöffel Zucker und
Zimt aufkochen. Ich habe tiefgefrorene Johannisbeeren genommen und
noch etwa 2 TL Erdbeermarmelade und etwa 1 EL Wasser hinzugeben.
Einfach weil die Marmelade noch übrig war. Geht natürlich auch klasse
ohne. Um den Kuchen zu servieren, einfach mit einem Messer am Rand
der Springform entlangfahren und vorsichtig aus der Form nehmen.
Zum Abschluss nur noch die abgekühlte Soße drüber geben und genießen!
Super einfach, super lecker.

Sarahlicious

K1024_DSC_0085.1

K1024_DSC_0099.1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.