Shakshuka ist ein traditionel indischen, afrikanisches aber auch türkisches Gericht. In jedem Land wird es aber dennoch verschieden zubereitet. Hier ist die afrikanisch-indische Variante!

Shakshuka

K1024_DSC_0030.1

Shakshuka

Ihr wundert euch bestimmt, warum es nicht öfter herzhafte Rezepte von mir gibt.
Der Grund ist ganz einfach, ich habe meistens schon viel zu großen Hunger
wenn ich mir etwas zu essen koche, um davon auch noch Fotos zu machen.
Ich habe es aber dennoch geschafft das Rezept für Shakshuka noch schnell
zu fotografieren bevor es gegessen wurde. Diese Variante ist nicht das Original.
Es ist etwas abgewandelt. Aber trotzdem super einfach und super lecker.
Zum ersten Mal habe ich es in Perpignan gegessen. Falls ihr noch mehr
Essensinspirationen braucht schaut doch in mein Food Diary.

K1024_DSC_0056.1

Rezept (für etwa 2 Portionen):
1 große Zwiebel
150g Tomaten (am besten Cherry-Tomaten)
3 Eier in Größe M/L oder 4 Eier in Größe S
1/2 Chili (wer es scharf mag)
1 Knoblauchzehe (wer mag)
1/4 TL Cumin
1 TL Garam Masala
250 ml passierte Tomaten
(etwas Minze oder Frühlingszwiebeln)
1 EL Öl

K1024_DSC_0023.1

Für diese Variante des Shakshuka schneidet ihr die Zwiebel und die Knoblauchzehe
in kleine Würfel und bratet beides für mindestens 7 Minuten mit 1 El Öl in
einer Pfanne an. Währenddessen könnt ihr die Tomaten in Würfel schneiden.
Die Originalvorlage hat rote, lange Paprika mit drin. Falls ihr welche da habt,
schneidet sie auch in Würfel, ich hatte leider keine mehr da. Nach 7 Minuten
gebt ihr die klein geschnittene Chili, die Tomaten und falls ihr habt, die rote
Paprika hinzu. Nun macht ihr einen Deckel auf die Pfanne und lasst alles für
10 Minuten vor sich hin köcheln. Einfach ab und zu umrühren. Dann gebt ihr
die Gewürze hinzu und die passierten Tomate, lasst alles nochmal kurz
aufkochen. Mit einem Löffel schiebt ihr jetzt etwas Soße beiseite und schlagt
ein Ei in dieses “Loch” auf. Dann schiebt ihr an einer anderen Stelle wieder
die Soße weg und schlagt darin wieder das Ei auf. Je nachdem wie groß eure Eier
sind, passen eben 3 oder nur 4 in die Pfanne. Nun macht ihr wieder den Deckel
drauf und lasst alles für etwa 7 Minuten auf niedriger Stufe vor sich hin blubbern.
Ein Glasdeckel ist dabei recht praktisch, so könnt ihr ab und zu reinschauen
ob die Eier schon gestockt sind. Nach 7-10 Minuten müssten sie aber auf
jeden Fall fertig sein. Dann einfach Pfanne vom Herd nehmen und servieren.
Falls ihr Minze oder eine Frühlingszwiebel da habt, könnt ihr das auch noch
schneiden und sobald oben drauf streuen. Am besten serviert ihr das Shakshuka
mit ein paar Scheiben Brot.

Ich persönlich finde das Rezept super, denn es ist einfach gemacht und
schmeckt lecker. Ich hoffe euch gefällt es genau so sehr wie mir.

Sarahlicious

K1024_DSC_0075.1

K1024_DSC_0059.1

4 thoughts on “Shakshuka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.