Orangencurd ist ein fruchtiger, cremiger Brotaufstrich aus Orangen. Perfekt fürs Frühstück oder auch zum Backen!

Orangencurd

K1024_DSC_0313.1

Orangencurd

Als ich vor ein paar Wochen in Wiesbaden war, habe ich mir in einem kleinen
Lädchen ein Glas Orangencurd gekauft. Ich hatte bis dahin schon so viel von diesen
“Curds” gehört, dass ich auch unbedingt mal etwas davon probieren wollte. Und als
wäre es Schicksal, habe ich in diesem Lädchen das Glas gefunden. Am nächsten Tag
habe ich es gleich probiert und war begeistert! Trotzdem, dass ich mich wirklich
zurückgehalten habe und mir das Glas eingeteilt habe, kam das Unvermeidliche.
Das Glas war leer. HM. Was nun? Ich habe im Internet nach einem Rezept gesucht,
aber leider nicht wirklich etwas gefunden, dass dann auch die gleiche Farbe hat. Also
habe ich mir einfach an den Inhaltsstoffen orientiert, die auf dem Glas stehen und
tadaa! Sie ist soo lecker. Vielleicht etwas saurer als das Original, aber definitiv total
lecker!

K1024_DSC_0286.1

Rezept (für etwa 400ml):
150ml Saft, etwa ½ Zitrone, 11/2 Orangen
60g Zucker
1 EL Speisestärke
50g Margarine
1 Ei
1 Eigelb

Für das Orangencurd presst ihr zunächst die Orangen und die halbe Zitrone aus.
Ihr solltet etwa 150 ml haben. Den Saft gebt ihr in einen Topf, verrührt den Saft mit
Zucker und der Speisestärke und lasst es kurz aufkochen. Als nächstes gebt ihr die
Margarine hinzu und verrührt alles gut miteinander. Sobald alles eine glatte Masse ist,
nehmt ihr den Topf vom Herd. Das Ei verquirlt ihr mit dem Eigelb und rührt es
unter die Saft/Margarine Masse. Den Topf stellt ihr wieder auf den Herd und erhitzt
das Ganze wieder auf niedriger Stufe, solange bis die Masse dickflüssig wird.
Die Masse füllt ihr noch heiß in ein Glas/Gläser und verschließt alles gut.
Damit ist das Orangencurd auch schon fertig um gegessen zu werden!
Ich liebe es auf frischem Brot mit etwas Obst. Total lecker!

Viel Spaß beim Probieren!;)

K1024_DSC_0289.1

K1024_DSC_0311,1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.