Pflaumencrumble

Pflaumencrumble

K1600_pflaumencrumble

 

Pflaumencrumble

Ein Rezept, dass ich mal in einem Studentenkochbuch gefunden
habe ist der Pflaumencrumble. Der Pflaumencrumble ist super als
Nachtisch geeignet oder um einfach zwischen durch zu naschen.
Er ist fruchtig und hat zudem eine Knusperschicht. Am liebsten
esse ich ihn frisch aus dem Ofen mit etwas Vanillesoße oder
Schlagsahne. Manchmal kann selbst ich mich nicht beherrschen
und dann esse ich ihn einfach so aus der Auflaufform heraus.

Rezept:

250g Pflaumen
Saft einer halben Zitrone
2TL Zimt
60g Zucker
100g Mehl
50g Butter

Das Rezept könnt ihr abändern wie es euch gefällt, mögt ihr
mehr Frucht, erhöht ihr einfach die Menge an Pflaumen,
wollt ihr mehr Crunch haben, macht ihr mehr Crumbles.
Auch ich habe das Rezept von Zeit zu Zeit für mich perfektioniert.
Für diesen Pflaumencrumble habe ich zwei verschiedene
Pflaumensorten benutzt, da diese gerade in unserem Garten wachsen.
Ich kann leider nicht sagen was für welche das sind, sie sind
jedoch super süß und eignen sich auch klasse dazu einfach
gleich so vom Baum zu essen. Ihr müsst für dieses Rezept nicht
losziehen und ebenfalls zwei verschiedene Sorten Pflaumen
zusammensuchen, ihr könnt einfach normale Pflaumen nehmen,
die man auch in jedem Supermarkt zu kaufen bekommt.

Die Pflaumen waschen, in der Mitte durchschneiden und den
Kern entfernen. Alle Pflaumen in eine Auflaufform geben und
die 2 Esslöffel Zucker, den Zimt und den Zitronensaft über die
Pflaumen geben. Dann knetet ihr die restlichen Zutaten einfach
zu einem krümeligen Teig und gebt die Brösel über die
Pflaumen. Dann im vorgeheizten Ofen bei 180° für etwa 20-25 Minuten
backen bis die Streusel braun sind. Am besten schmeckt der
Pflaumencrumble mit Schlagsahne. Falls ihr keine Pflaumen
habt könnt ihr auch anderes Obst nehmen wie etwa
Äpfel oder Birnen.

Sarahlicious

K1600_DSC_0224

2 thoughts on “Pflaumencrumble

  1. Richtig toller Blog, liebe Sarah! Weiter so! Vielen Dank für die Backideen. Habe den Pflaumencrumble gleich nach gebacken und bin schon gespannt auf das Ergebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.