Die Salty Pumpkin Rolls sind mal eine andere Füllung für Hefeschnecken. Einfach schnell lecker! Perfektes Kürbis - / Herbstgericht.

Salty Pumpkin Rolls

K1024_DSC_0113.1

Salty Pumpkin Rolls

Das schönste am Herbst ist nicht nur, dass draußen alles so schön bunt wird,
sondern auch, dass die Natur nochmal richtig Gas gibt in Sachen Gemüse!
Vor allem Kürbisse sind etwas wunderbares. Nicht nur verarbeitet als wärmende
Kürbissuppe für kalte Abenden, oder als leckeren spiced Pumpkin-Pie, auch
diese salty Pumpkin Rolls haben es wirklich in sich. Und weil ich gerade wirklich
auf kleine Naschereien stehe, teile ich dieses wunderbare Rezept mit euch, und
hoffe, dass ihr mindestens genau so viel Spaß daran habt wie ich 😉

Rezept (für etwa 30 Stück):
Für den Teig:
500g Mehl (Weizenmehl)
1 Päckchen Trockenhefe
1 Prise Zucker
etwas Salz
lauwarmes Wasser
Für die Füllung:

1/4 Kürbis (Hokkaido)
1/2 Zwiebel
1 Karotten
1 Kartoffeln
2 TL Gemüsebrühe (Pulver)
Pfeffer, Salz, Muskatnuss, Paprikapulver nach Geschmack

K1024_DSC_0088.1

Zunächst beginnt ihr mit der Zubereitung des Teiges. Dazu wiegt ihr 500g Mehl in
eine Schüssel hab, gebt circa einen halben Teelöffel Salz dazu und macht mit einem
Löffel eine Mulde. In die Mulde gebt ihr nun die Trockenhefe, die Prise Zucker
und etwa eine halbe Tasse lauwarmes Wasser (es darf nicht zu heiß sein, sonst geht
die Hefe kaputt. Am besten ist es, wenn ihr euren Finger rein halten könnt ohne
ihn zu verbrennen). Das Ganze lasst ihr nun für etwa fünf Minuten stehen.

K1024_DSC_0068.1

Nun gebt ihr noch einmal etwa eine Tasse Wasser hinzu und fangt an mit den
Händen einen glatten, nicht klebenden Teig zu kneten. Am Anfang könnt ihr
ruhig etwas sparsamer mit dem Wasser sein, denn wenn der Teig zu nass ist
müsst ihr wieder Mehl dazu geben. Sobald ihr einen glatten Teig habt, legt ihr
ein Geschirrtuch über die Schüssel und stellt sie an einen warmen Ort. Dort lasst
ihr den Teig für etwa eine Stunde gehen. Währenddessen könnt ihr die Füllung
zubereiten.

K1024_DSC_0070.1

Dazu schneidet ihr die Zwiebel in kleine Stücke und bratet sie in etwas Öl an.
Nun gebt ihr den Kürbis dazu (Hokkaido braucht ihr nicht schälen, nur die Kerne
entfernen, kleinschneiden und dazu geben). Die Karotte und den Kartoffel schält
ihr, schneidet alles in kleine Scheiben und gebt es zu den Zwiebeln und dem Kürbis.
Nun gebt ihr so viel Wasser dazu, dass fast alles bedeckt ist (also nicht komplett mit
Wasser auffüllen, denn wir wollen später keine flüssige Masse, sondern eher eine
streichfeste Masse). Das Ganze lasst ihr für etwa 20 Minuten kochen. Mit einem
Messer könnt ihr in ein Kürbisstück stechen, sollte er weich sein, könnt ihr die
ganze Masse pürieren und mit Gemüsebrühe, Pfeffer, Paprikapulver und anderen
Gewürzen nach eurem Geschmack würzen.

Sobald der Teig gut aufgegangen ist, kann es auch schon weitergehen.

Die Hälfte des Teiges gebt ihr auf eine glatte, mit Mehl bestreute Fläche und wellt
es zu einem großen Rechteck aus (circa 3mm dick). Nun verteilt ihr etwas von eurer
Kürbismasse und rollt das Ganze auf. Die Rolle schneidet ihr in etwa 2cm breite
Scheiben und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und backt es bei
180°C für 15-20 Minuten.

K1024_DSC_0072.1

K1024_DSC_0078.1

Die andere Hälfte des Teiges rollt ihr nun auch aus, verteilt die Masse, schneidet
gleichmäßige Stücke und legt sie auf ein Backblech. Und schon habt ihr super
leckere salty Pumpkin Rolls. Am besten esst ihr sie noch warm, direkt aus dem Ofen.

Lecker, lecker, lecker! Danke Herbst für so tolles Gemüse!!:)

Sarahlicious

K1024_DSC_0098.1

K1024_DSC_0068.q

One thought on “Salty Pumpkin Rolls

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.