Sonja zeigt euch wie ihr dise Schoko-Obst-Torte super einfach und schnell backen könnt.

Sonja backt – Schoko-Obst-Torte

K1600_DSCN8250.1
Sonja backt – Schoko-Obst-Torte

Üben – üben – üben! Das wird für die nächsten Wochen und Monate mein Motto sein.
Denn im Sommer darf ich für meinen Bruder und seine Verlobte die Hochzeitstorte
backen! Das Verhältnis von Buttercreme, Boden und Füllung steht mittlerweile fest,
aber den endgültigen Look der Torte zeige ich euch erst, wenn es soweit ist 🙂
Eigentlich ist Sarah der Tortenprofi von uns beiden. Da sie aber weiiiit, weiiit weg in Berlin
ist und suuuper busy mit ihrem neuen Job, muss ich mich wohl oder übel selbst mit der
Kunst des Tortenbackens auseinandersetzen 😉 Es ist aber (typisch für mich) ein Rezept,
das eigentlich nicht schief gehen und leicht abgeändert werden kann.
K1600_IMG_9791

Zutaten:

Für den Boden:
•    4 Eier
•    3 EL kaltes Wasser
•    160g Zucker
•    65g Mehl
•    65g Stärke
•    30g Kakao
•    1 TL Backpulver
•    Obst eurer Wahl (reife Birnen, Beeren oder was ihr gerne mögt)

Für die Schokosahne und Buttercreme:
•    300g Zartbitterschokolade
•    150ml Sahne
•    250g Butter (zimmerwarm)
•    50g Puderzucker

Zubereitung:

Für den Teig trennt ihr die Eier, schlagt das Eiweiß mit dem kalten Wasser steif und lasst
dabei den Zucker einrieseln. Dann schlagt ihr ganz kurz auf niedrigster Stufe das Eigelb darunter.
Die trockenen Zutaten mischt ihr miteinander und siebt sie auf den Eischnee, hebt alles unter
und gebt es in eine Springform (ca. 26cm Durchmesser), deren Boden ihr mit Backpapier auslegt.

K1600_IMG_9784.1
Schiebt den Teig für 40 Minuten bei 160°C Umluft in den Ofen und widmet euch dann den Cremes 🙂
Wärmt die Sahne in einem Töpfchen auf und schmelzt die Schokolade darin. Die Hälfte davon
stellt ihr zur Seite, lasst die Masse abkühlen und stellt sie dann eine Weile in den Kühlschrank.
Schlagt die Butter mit dem Puderzucker ordentlich auf, gebt die andere Hälfte der Schokosahne
dazu, schlagt alles zusammen noch einmal auf und stellt es etwa eine halbe bis dreiviertel Stunde kalt.
Die Schokoladensahne, die vorher weggestellt wurde, könnt ihr auch aufschlagen, sobald sie
kühl genug ist.

K1600_IMG_9786.1K1600_IMG_9787
Teilt den Schokoboden in zwei Schichten, belegt den unteren Boden mit dem Obst und gleicht
die „Höhenunterschiede“ mit der Schokosahne aus. Legt den zweiten Boden darauf und kleidet
den Kuchen mit der Buttercreme ein. Ich bin nicht so gut darin, glatte Oberflächen zu zaubern,
daher habe ich einfach mit der breiten Fläche der Kuchenschaufel Tupfen „gezogen“. Der große
Vorteil der Buttercreme ist die Stabilität, die sie der Torte verleiht, je mehr Schokolade, desto
härter die Creme. Dadurch ist sie transportfähig und resistent gegenüber kleineren
„Ausrutschern“. Richtig fest wird die Creme nach spätestens 2 Stunden im Kühlschrank.

Holt die Torte ein paar Minuten vor dem Servieren schon heraus, damit die Creme gut zu schneiden ist.

Ich wünsch‘ euch einen guten Appetit!

K1600_IMG-20160327-WA0004.1K1600_DSCN8245.1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.