Maulwurfkuchen ist einfach und schnell gemacht. Er ist zu recht ein Klassiker, der allen schmeckt.

Special: Bloggeburtstag: Kuchentafel und DIY

IMG_8451

Special: Bloggeburtstag: Kuchentafel und DIY

Wie bereits angekündigt folgt nun der ausführliche Beitrag zum ersten Geburtstag
von Sarahsbackblog. Es gibt eine super frische Obsttorte zum Ausklang des
Sommers, einen easypeasy Maulwurfskuchen und ein Do It Yourself Projekt, das
auch für den unmotiviertesten, unbegabtesten Bastler prima zu machen ist und
dabei recht kostengünstig bleibt. Die Ergebnisse lassen sich anschließend auch
prima als kreative Geschenke an Jung und Alt weitergeben.

05Torte

Zuerst geht es an die Obsttorte – meine erste selbstgemachte!!
Man braucht nicht einmal einen Backofen, nur folgende Zutaten:
• 200g Butterkekse
• 200g geschmolzene Butter
• 500g Joghurt
• 200g Frischkäse
• 200g Sahne
• 4 Tüten Gelatine-Fix
• 100g von Sarahs selbstgemachtem Vanillezucker
(oder 75g Zucker und 1Pck. Vanillezucker)
• Saft und Schalenabrieb von 1 Zitrone
• 1 Pack klarer Tortenguss
• Obst – reichlich und in allen Farben, die die Natur zu bieten hat!

03Torte

Die Zubereitung ist denkbar einfach: Man zerbröselt die Butterkekse und mischt
sie mit der flüssigen Butter. Dann drückt man das Gemisch in eine Springform,
in die man ein Backpapier eingespannt hat. Alternativ stellt ihr den Springform-
-rahmen direkt auf eine Servierplatte.

01Torte

02Torte

Für die zweite Schicht mischt man den Joghurt mit dem Frischkäse, schlägt die
Sahne auf und hebt sie unter. Dann nach Packungsanweisung das Gelatine-Fix
einstreuen. Im Anschluss den Zucker und die Zitrone (Schale und Saft) unterrühren.
Ich habe zu guter letzt noch Heidelbeeren in meine Joghurtcreme gemischt.
Die Creme gebt ihr nun auf den Keksboden und stellt das Ganze (mit Klarsichtfolie
abgedeckt) für ein paar Stunden in den Kühlschrank, damit es gut durchkühlt
und fest wird.
Dann könnt ihr auch schon dazu übergehen, eure ausgesuchtes Obst zu waschen
und bei Bedarf zu schneiden. Dann richtet ihr es auf eurer Joghurtcreme so an,
wie es euch am besten gefällt.
Zum Schluss den Tortenguss nach Packungsanweisung aufkochen, fix über die
Früchte giessen, abkühlen lassen (am besten wieder ab in den Kühli).
Zum Servieren die Torte aus ihrer Springform befreien und schon habt ihr ein
kleines Tortenträumchen geschaffen, das bei jedem gut ankommt!

04Torte

Maulwurf4

Rezept Zwei ist für den Maulwurfskuchen:
Der Maulwurfskuchen ist ein schönes Beispiel dafür, wie einfach eine Schichttorte
doch sein kann – mit wenig Aufwand erreicht man ein sehr leckeres Ergebnis, das
sich mit entsprechender Dekoration sowohl auf Kindergeburtstagen als auch
auf „Erwachsenenfesten“ blicken lassen kann. Man braucht auch nicht viel:
Zutaten:
Teig:

• 100g Butter
• 100g Zucker
• 150g Mehl
• 30g Kakao
• 1TL Backpulver
• 2 Eier
• 75ml Milch
Füllung:
• wer mag: ein Pack Schokoraspeln
• 50g von Sarahs selbstgemachtem Vanillezucker
(oder 25g normaler und 1Pack Vanillezucker)
• 2 Becher Sahne
• 2Pack Sahnesteif
• 2-3 Bananen

Zunächst bereitet man aus Butter, Zucker, Mehl, Kakao, Backpulver, Eiern und
Milch einen Rührteig zu, den man in einer Springform für etwa 30 Minuten lang bei
170°C Umluft in den Ofen schiebt. Während der Kuchenteig auskühlt, kann man
schon die Sahne mit Sahnesteif aufschlagen, Zucker und evtl. Raspeln einrühren
und dann das Ganze im Kühle aufbewahren, bis es wieder zum Einsatz kommt.
Den ausgekühlten Kuchenboden höhlt man jetzt mit einem etwa 2cm dicken Rand
ca. einen halben Zentimeter tief aus. Die ausgehobenen Kuchenbröckel zerkleinert
man einigermaßen gleichmäßig und stellt sie beiseite.

Maulwurf1

Maulwurf2

Maulwurf3

Nun schneidet man die Bananen in Hälften und zerteilt sie der Länge nach. Die
Stücke oder Scheiben kommen jetzt auf den ausgehöhlten Kuchenboden. Darauf
schichtet man die Sahne kuppelförmig. Und zum Schluss bröselt man die
Kuchenkrümel so obendrüber, dass möglichst keine Sahne mehr durchscheint.
Fertig ist der Maulwurfskuchen! Wenn man ihn über Nacht im Kühlschrank lässt,
kann der Bananengeschmack richtig schön in die Sahne ziehen – das schmeckt
super gut!

Maulwurf5

IMG_8488

Nun zum DIY – Tafelfarbe-Projekt: Ich habe auf Sarahs Partnerblog
von Post Aus Meiner Küche einen Beitrag gesehen, der mir sehr gefällt: Marileen
von Holz&Hefe hatte mit Tafellack und ein paar Brettern aus ihrem ollen Schrank
ein ansehnliches Möbelstück gezaubert. Den Beitrag findet ihr hier.
Natürlich wollte ich das sofort ausprobieren und bin zum Baumarkt gerannt, um
mir diese Tafelfarbe zu besorgen. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen, von
Tafelgrün über Schwarz zu Pink und Graphit. Ich habe mich für einen Graphitton
von Marabu entschieden (für die Online-Suche: Marabu Tafelfarbe graphit in 225ml),
da mich das am ehesten an natürliche Schieferplatten erinnerte. Und Tadaaa –
innerhalb von kürzester Zeit war mein Telefonschränkchen gepimpt!! Ich hatte
mich allerdings in der Menge verschätzt – ich kam mit einer einzigen Dose für das
ganze Schränkchen super aus! Allerdings hatte ich mir vorsichtshalber 3 Stück
gekauft. Darum musste auch der Couchtisch dran glauben und als dann immernoch
eine halbe Dose übrig war, habe ich sämtliche Holzbretter und Leinwände, die
ich noch aus einem Resteverkauf von unserem Bastelladen übrig hatte, neu gestaltet.
Man kann die Farbe aber auch direkt auf die Wand malen.

IMG_8528

Ihr braucht für dieses Tafel-Projekt:
• Marabu Tafelfarbe graphit 225ml (ca 10€)
• 1 Pinsel oder Farbrolle
• Leinwände, Holzbretter und was sonst noch rumsteht (gibt es auch im NanuNana
und weiteren Bastel- und Kruschtläden)
• Kreide (meine sind Reste aus Schulzeiten, die den Lehrern zu kurz geworden
sind – man kann sich natürlich auch neue Kreide kaufen 😉 )

IMG_8537

Die Leinwände einfach auf Zeitungspapier legen und zwei bis drei Mal mit der
Tafelfarbe bestreichen. Vollständig trocknen lassen und mit Kreide beschreiben.
Eignet sich sowohl als Deko in der Wohnung, als auch zur Beschäftigung von
Kindern oder zum Kommunizieren (Einkaufslisten, Merkzettel, liebe Grüße an
die Mitbewohner etc.)

Ich stehe nun total auf diese Farbe, somit war das mit Sicherheit noch nicht alles,
was in meiner Wohnung damit bepinselt worden ist! Und weil die Farbe speichel-
(beziehungsweise sabber-)echt ist, sind Kinder und Haustiere nicht gefährdet 😉

Tipp: Grundiert man seine Wunschfläche vorher mit Magnetfarbe (beispielsweise
auch von Marabu), kann man an seiner Tafel am Schluss sogar kleine Dinge
aufhängen.

Ich hoffe euch gefällt meine kleine Auswahl für Sarah’s ersten Bloggeburtstag!

IMG_8548

IMG_8541

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.